Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fährhaus Rothenhusen ausgezeichnet
Lokales Lübeck Fährhaus Rothenhusen ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 21.01.2019
Große Anerkennung: Das Fährhaus Rothenhusen wurde beim Wettbewerb des Bundeslandwirtschaftsministeriums ausgezeichnet. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck/Groß Sarau

Das Fährhaus Rothenhusen wird beim Wettbewerb des Bundeslandwirtschaftsministeriums ausgezeichnet. Am Dienstagabend ist die Prämierungsfeier in Berlin. Es ist die erste Auszeichnung für das Projekt.

137 Projekte wurden beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eingereicht. Es gibt acht Preise, zwei Sonderpreise und zehn Anerkennungen. Eine davon hat das Fährhaus Rothenhusen abgestaubt. Die Eigentümer Norbert Marienhoff und Jürgen Rössig haben die Gaststätte am Ratzeburger See saniert – von Oktober 2015 bis Frühjahr 2017. Kosten: rund eine Million Euro. Gestaltet hat es der Lübecker Architekt Tobias Mißfeldt. Das Projekt besteht aus dem Haupthaus von 1580 plus einem neuen Anbau. Das Thema des Bundeswettbewerbs: Holzbau Plus – Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen. Er wurde zum vierten Mal ausgelobt.

Der Clou beim Fährhaus: Der Anbau ist mit Reet an den Wänden verkleidet. Darunter ist Holz. „Es ist ein Zitat“, erklärt Mißfeldt. Denn das Haupthaus hatte ehemals ein Reetdach. Doch das Reet hat beim Anbau eine neue Funktion übernommen. Es ist Fassade und Wärmedämmung zugleich. Ungewöhnlich. Der Anbau hat ein Flachdach, das als begehbare Terrasse konstruiert ist.

Jetzt wird der Preis verliehen – von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Die Feierlichkeiten finden während der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt, einer internationalen Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Josephine von Zastrow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 20 Jahren dreht Rentnerin Ursula Lorenz mit den verstoßenen und abgeschobenen Hunden des Lübecker Tierheims ihre Runden. Drei Mal die Woche, mindestens vier Stunden pro Tag, bei jedem Wetter.

21.01.2019
Lübeck St. Jürgen/Ahrensbök - Spendenkonto für Marie eingerichtet

Nach dem Hilferuf des Bunten Kreises Lübeck haben viele LN-Leser Anteil am Schicksal von Familie Sobolewski aus Ahrensbök genommen. Der Kiwanis Club Ahrensbök hat ein Spendenkonto eingerichtet.

21.01.2019

In der Straße Falkenfelder Moor geriet am Sonntagabend eine Doppelhaushälfte in Brand. Das Haus ist unbewohnbar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

21.01.2019