Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Großes Interesse an Elektroautos
Lokales Lübeck Großes Interesse an Elektroautos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 08.09.2016
Ingo Buck (v. l.) Pascal Dahlke, Timo Niemeier und Tim Riske (Autohaus Senger) inspizieren einen E-Golf. Quelle: Lutz Roeßler

Beim vierten E-Mobilitätstag in Lübeck wurde gestern das große Interesse an Elektroautos deutlich – aber auch die immer noch vorhandene Skepsis: Wo gibt es „Stromtankstellen“? Wie groß ist die Reichweite von Elektroautos? Wie lange halten die Batterien? Das waren die Kernfragen, die immer wieder gestellt wurden.

Dass der Elektromobilität die Zukunft gehört, darin sind sich Experten und Verbraucher einig. Auch auf dem Mobilitätstag wurde deutlich, dass immer mehr Elektrofahrzeuge in immer kürzeren Abständen auf den Markt kommen und das Netz der „Stromtankstellen“ wächst. Deshalb veranstaltete die Industrie- und Handelskammer Lübeck (IHK) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung, Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WT.SH) und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zum vierten Mal den E-Mobilitätstag, auf dem über die Potenziale und Möglichkeiten der Elektromobilität und den Stand der Technik informiert wurde.

Vor allem viele junge Leute warfen einen Blick unter die Motorhauben der E-Mobile, wo man vergeblich nach Vergasern und Auspuffkrümmern sucht. Diplom-Ingenieur Ingo Buck, WT.SH-Innovationsberater:

„Wir wollten Unternehmen eine Plattform bieten, ihre Technologien zu präsentieren.“ Und die nahmen die Gelegenheit wahr. Vertreten waren die Autohäuser Senger (VW und Audi) und Opel Dello, sowie die Firmen Lüdemann & Zankel, AH Algie, IBG Technology, ECO Mobility, eCAP und RegEnergie sowie die Stadtwerke und der Stadtverkehr Lübeck.

Dass die Reichweite der E-Mobile in wenigen Jahren deutlich wachsen wird, davon waren viele Besucher überzeugt. Die angehenden Kfz-Mechatroniker Pascal Dahlke (17) und Timo Niemeier (19) rechnen damit, dass in den nächsten zwei Jahren Elektroautos in Deutschland auf den Markt kommen, mit denen man mit einer Stromfüllung „500 Kilometer weit kommt“.

 tt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweitägiger Workshop in der Johannes-Prassek-Schule mit dem italienischen Bildhauer Emanuele Bertossi.

08.09.2016
Lübeck St. Lorenz Nord - Ein Jahr Solizentrum

Helfer und Geflüchtete feiern den Jahrestag.

08.09.2016
Lübeck St. Jürgen/Harmsdorf - Wenn plötzlich alles anders wird

„Bunter Kreis“ feiert heute Zehnjähriges – Nachsorge für kranke Babys.

08.09.2016
Anzeige