Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Handballtage: Die ersten Gäste sind da!
Lokales Lübeck Handballtage: Die ersten Gäste sind da!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 27.06.2017
Müde von der langen Anreise aber voller Vorfreude auf das Turnier: Sophia Brum, Brenda Alegre und Juliana Costamilan (v. l.) zusammen mit ihren Team-Kolleginnen der Corinthians. Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Der Handball zieht in Lübeck ein. Und er kommt von weit her. Gut 5000 Kinder und Jugendliche aus 380 Teams und aus zwölf Nationen nehmen vom 30. Juni bis 2.

Zur 23. Ausgabe des großen Turniers kommen Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt.

Die ersten Spiele

Der Nations Cup beginnt bereits am Donnerstag in der Hansehalle. Das erste Spiel der Deutschen Mannschaft wird am Freitag um 20.30 Uhr gegen Israel ausgetragen.

Auf dem Markt geht es am Freitag um 10 Uhr los. Die ersten Spiele auf der Lohmühle starten ebenfalls Freitag und dauern bis 22.30 Uhr.

Juli an den 23. Internationalen Lübecker Handballtagen teil. Rund 2000 Übernachtungsgäste werden erwartet, die meisten von ihnen kommen erst am Donnerstag und Freitag an, doch die ersten sind bereits jetzt in der Hansestadt.

Dazu gehören auch die Corinthians, eine Mädchenmannschaft aus São Paulo. Müde und regelrecht ausgehungert nach dem langen Interkontinentalflug erreichen 17 Spielerinnen gestern Nachmittag ihre Unterkunft: eine Turnhalle in der Emanuel-Geibel-Schule. Was erstmal nicht sonderlich komfortabel erscheint, kann mit der richtigen Einstellung ein großer Spaß sein. „Die Kinder und Jugendlichen schlafen auf den Turnmatten oder bringen sich ihre eigenen Isomatten mit“, erklärt Alexander Beuck (35), der die Handballtage seit mehr als zehn Jahren mit auf die Beine stellt. Auf etwa 35 Schulen und Sporthallen werden die Mannschaften verteilt. Ein Catering Service sorgt für die Verpflegung.

Und die wird gestern sehnlichst erwartet. Nachdem die jungen Frauen ihre Rucksäcke und Rollkoffer in der Turnhalle abgeladen haben, werden die dringlichsten Fragen laut: Wo gibt es Wasser und etwas zu Essen? „Das Essen kommt so schnell wie möglich“, verspricht Arnd Bleckert (48), ebenfalls vom Orga-Team den jungen Frauen. Die wiederum drehen sich fragend zu einer Dolmetscherin um, die die gute Nachricht prompt ins Portugiesische übersetzt. „Ohne Übersetzerin wären wir aufgeschmissen“, lacht Bleckerts Kollege Peter Piepjunge. Denn die meisten Mädchen sprechen kaum Englisch. Juliana Costamilan hingegen schon. Die Achtzehnjährige ist das erste Mal in Lübeck und überhaupt in Deutschland. „Ich bin schon ein wenig aufgeregt“, erzählt sie. Das erste Spiel werden sie und ihre Teamkolleginnen Freitagmittag auf dem Markt bestreiten. „Gegen den Radebeuler HV“, ergänzt Piepjunge.

Bis dahin haben die Brasilianerinnen aber noch ein wenig Zeit, um sich zu erholen und die Stadt zu erkunden. „Die Teams, die von sehr weit herkommen und früh anreisen, bringen wir extra zentral unter“, berichtet dazu Beuck. „So haben sie vor dem Turnier genug Gelegenheit, hier ihre Freizeit zu gestalten.“

Zu diesen Gästen aus weiter Ferne gehören – neben den Brasilianern – in diesem Jahr auch indische, japanische und israelische Mannschaften. „Die schlafen allerdings nicht alle in Sporthallen und Klassenzimmern“, betont Bleuck. Denn wie schon in den vergangenen Jahren wird parallel zum Spielbetrieb der Handballtage auch das Nationen-Turnier der A-Jugend- Nationalmannschaften ausgetragen: „Um einigermaßen ausgeruht zu sein, schlafen diese Spieler in Hotels“, sagt Bleuck.

Insgesamt wird es bei den 23. Handballtagen stolze 1500 Partien geben. Ausgetragen werden sie wiederum auf über 20 Spielfeldern, die auf dem Gelände des VfB, in der Hansehalle und auf dem Markt eingerichtet werden. Die Organisatoren erwarten rund 20000 Besucher.

Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Worte, Worte und danach Musik. Vom 3. bis 7. Juli findet die nunmehr neunte Ausgabe von Vorlesen am Abend statt.

27.06.2017

Zwei junge Männer wurden im Carlebachpark von drei Jugendlichen erst zu einer Party eingeladen, aber dann ausgeraubt. Die Polizei fahndete erfolgreich und konnte die Tatverdächtigen später festnehmen.

27.06.2017

Nach 14 Jahren verlässt Willi Nibbe den Chefposten beim Busverkehr.

27.06.2017
Anzeige