Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Hanseaten-Diele“ wird zur Fundgrube
Lokales Lübeck „Hanseaten-Diele“ wird zur Fundgrube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 26.08.2017
Plaudern über ein Schiffsbild: Horst Scheimann (v. l.) und die Kapitäne Peter Huck und Klaus Kähler. Quelle: Foto: Sr

Gläser und Geschirr, Bilder, Möbel, LN-Ausgaben von 1969 und allerlei Krimskrams: Dort, wo vor nicht allzu langer Zeit noch Gäste im 70er-Jahre-Ambiente schwoften, betreibt Horst Scheimann seit einigen Wochen seinen Markt Antik & Art. In der ehemaligen „Hanseaten-Diele“, jetzt „Haus Eden“ genannt, herrscht seitdem reges Treiben – und das jeden Tag zwischen 10 und 18 Uhr.

„So kommt wieder Leben ins Haus“, sagt Andreas Hagenkötter, neuer Eigentümer der im Laufe der letzten Jahrzehnte arg heruntergekommenen Immobilie in der Königstraße/Ecke Glockengießerstraße (die LN berichteten). Während er zunächst das im Innenhof gelegene Haus für sich und seine Familie restaurieren ließ, konnte er im Tanzlokal-Bereich zunächst nur Mobiliar, Wand- und Deckenverkleidungen entfernen lassen. Eine Zeitlang stellte Fotograf Thomas Radbruch hier aus, dann stand die unbeheizte einstige „Hanseaten-Diele“ wieder leer, bis Scheimann einzog. Eine klassische Win-Win-Situation, denn der 73-Jährige ist froh, weil in der Königstraße deutlich mehr Laufkundschaft vorbeischaut, als am Standort im Glashüttenweg.

Eine Urlauberfamilie rätselt angesichts des Rest-Tresens, was in dem großen Raum einmal gewesen sein mag, ältere Damen erkundigen sich nach Porzellan. „Es ist immer was los“, sagt Scheimann, „unglaublich, was die Leute alles kaufen!“ Kopfschüttelnd öffnet er einen Schrank, in dem alte Beschläge aufbewahrt werden. Die gingen weg „wie warme Semmeln“. Und dann entsteht ein Sprachengewirr aus Plattdeutsch, Niederländisch und Englisch: Eine Dame aus Amsterdam und ihr Begleiter schnacken mit Scheimann, während ein Paar aus New York wissen möchte, wieviel die alte Reißnadel für Tischler kostet. Und dann kommen auch schon die beiden alten Kapitäne Peter Huck und Klaus Kähler, um mit Scheimann zu plaudern. „Hier werden so viele Geschichten erzählt“, sagt Scheimann und widmet sich gleich dem nächsten Gespräch.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

LN- und OZ-Geschäftspartner erleben wunderbaren Hamburg-Abend mit Star-Cellistin Sol Gabetta. Es war ein Dankeschön von Geschäftsführerin Stefanie Hauer an langjährige Geschäftspartner aus dem Verbreitungsgebiet beider Zeitungen.

26.08.2017

Unter dem Motto „(un)orthodox“ öffnen am Samstagabend die Lübecker Museen ihre Türen. Unter anderem haben das Buddenbrookhaus, das Museum Holstentor, das Museum für Natur und Umwelt, das Hansemuseum sowie das TheaterFigurenMuseum und viele Galerien bis 24 Uhr für Besucher geöffnet.

26.08.2017
Lübeck Seedorf/Lübeck - Ein Hauch von Abenteuer

Irgendwo sein Zelt zur Übernachtung aufstellen ist in Deutschland nicht erlaubt. Aber es gibt Ausnahmen...

26.08.2017
Anzeige