Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Happy Birthday allen Schaltjahreskindern
Lokales Lübeck Happy Birthday allen Schaltjahreskindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 27.02.2016
Katharina Stein hat am 29. Februar Geburtstag. Quelle: Luisa Jacobsen

Ob mit einer großen Torte und einer ausufernden Party, oder einfach nur einem schönem Frühstück zu zweit — Geburtstage werden auf unterschiedlichste Art begangen. Allen Geburtstagen gleich ist nur die jährliche Wiederkehr des Tages, an dem man endlich mal im Mittelpunkt steht. Oder doch nicht? Wenn Sven Lage anderen Leuten erzählt, wann er Geburtstag hat, erntet er häufig Mitleid. Lage ist ein Schaltjahreskind, geboren an einem Tag, den der Kalender nur alle vier Jahre beinhaltet. Der 29.Februar wird benötigt, weil das Sonnenjahr — also der Zeitraum, den die Erde benötigt, um die Sonne zu umkreisen, minimal länger ist, als ein normales Kalenderjahr.

Aus diesem Grund feiert der Lübecker morgen seinen achtundzwanzigsten und zugleich siebten Geburtstag. „Für mich ist es nicht so schlimm ein Schaltjahreskind zu sein“, erzählt Lage. Es sei ja auch besonders, an diesem seltenen Tag auf die Welt gekommen zu sein.

Das sieht Katharina Stein genauso. Sie ist ebenfalls am 29. Februar geboren worden — und zwar genau vier Jahre vor Sven Lage. Den Seltenheitswert ihres Geburtstages feiert die Textillaborantin dieses Jahr ganz groß. „Weil mein großer Tag nun endlich mal wieder kommt, erfülle ich mir einen Traum und fliege mit einer Freundin nach Helsinki“, freut sich Stein. „Ich habe zwar richtig selten Geburtstag, aber wenn, dann denken sich meine Freunde richtig witzige Sachen aus“, resümiert sie. Zu ihrem sechsten, das heißt eigentlich zu ihrem 24. Geburtstag, habe man ihr zum Beispiel eine Schultüte geschenkt.

Trotz all dieser positiven Perspektiven müssen die Schaltjahreskinder dann doch noch mit ein paar Nachteilen umgehen: Marcel aus Lübeck verzichtet zum Beispiel gezwungenermaßen hin und wieder auf rechtzeitige Glückwünsche. „Meine Freunde hatten anfangs gar nicht auf dem Schirm, dass es den 29. Februar nicht so häufig gibt“, erinnert sich der Schüler, der morgen seinen 16. oder genau genommen seinen vierten Geburtstag feiert. „Die haben erst am 1. März bemerkt, dass mein Geburtstag irgendwie ausgefallen ist.“ Auch ein Problem, vor allem für junge Leute: Das Facebook-Profil. „Dort habe ich offiziell am 28. Februar Geburtstag, ansonsten würde mein Alter nämlich tatsächlich mit drei angegeben“, erzählt er. Seinen vierten Geburtstag wird Marcel mit einer großen Erdbeertorte begehen und hätte er dann noch einen Wunsch frei, würde er gern den Arzt, der ihn damals per Kaiserschnitt auf die Welt holte, fragen, warum er ausgerechnet den 29. Februar als Geburtstermin gewählt hatte. „Ich war ohnehin schon zwei Wochen überfällig, eigentlich hätte der 28. Februar doch auch eine Option sein können, oder?“

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Katharineum gab es Infos zum Auslandsaufenthalt.

27.02.2016

Sie haben eigene Ideen für das denkmalgeschützte Gebäude direkt an der Stadt-Trave.

27.02.2016

Den großen Auftritt vor Publikum noch einmal üben, bevor es um den Einzug in den Bundeswettbewerb geht — das haben die Gewinner des diesjährigen Regionalentscheids ...

27.02.2016
Anzeige