Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Haus der kleinen Kostbarkeiten
Lokales Lübeck Haus der kleinen Kostbarkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 26.05.2018
Helene Knorr an ihrem gut gefüllten Apothekerschrank . Quelle: Foto: S. Risch
Innenstadt

In einem Drahtgeflecht unter der Decke schweben alte, bedruckte Seiten, links steht ein Klavier, das nur noch als Ablage für ganz besondere Notizbücher dient, rechts ein stattlicher Apothekerschrank mit vielen kleinen Fächern und Schubladen, aus denen allerlei Kleinigkeiten herausschauen. Je länger man sich in dem Laden von Helene Knorr umsieht, desto mehr teils Kurioses entdeckt der Besucher.

An einer Wand hängen Reproduktionen von Pflanzen und Blüten – „eine Hommage an Alexander von Humboldt“, sagt Helene Knorr, an einer anderen Tapeten-Bilder, die an feudale Zeiten erinnern, aber von der jungen französischen Designerin Antoinette Poisson entworfen und in einer Pariser Manufaktur hergestellt werden. Ebenso wie die besonders schönen Notizbücher. Ungewöhnlich auch die Lavendel-Bälle aus der Provence, kunstvoll umwickelt mit feinen Seidenbändern. Oder Notizbücher, die wie alte Bücher aussehen, riesige Notarbücher, die wunderbare Fotoalben hergeben würden.

Helene Knorr, die eigentlich Bauingenieurin und Architektin ist, geht gern auf Reisen und entdeckt dabei eine Menge. Weshalb sie sich nun entschlossen habe, nebenbei den kleinen Laden zu eröffnen.

Viele der Kostbarkeiten sind aus oder mit Seide: „Ich liebe Seide“, sagt Helene Knorr. Das erklärt übrigens auch den Namen des neuen Geschäftes: „Bombyx Mori“ ist nämlich nichts anderes als der Seidenspinner – ob als Schmetterling oder Raupe. Geöffnet ist der Laden vorerst mittwochs bis sonnabends von 12 bis 17 Uhr.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck. Mit guter Laune in den Tag – und in den Interkulturellen Sommer. Der begann gestern mit gemeinsamem Lachyoga. 120 Veranstaltungen locken noch bis zum 15. Juli zum Kochen, Essen, Singen, Tanzen und mehr.

26.05.2018

8000 Besucher bei zwölf Konzerten machten den ersten Hansemuseum Kultursommer 2017 zum Erfolg. Jetzt geht das Singer/ Songwriter-Festival im Innenhof des Hansemuseums in die zweite Runde. Special Guest der Veranstaltungsreihe ist am 1. Juli Ingo Pohlmann.

26.05.2018

Lübeck. So dicht ist man nicht oft an den Kunstschaffenden. Seit gestern haben 20 Ateliers ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Es ist die 6. von der Gemeinschaft Lübecker Künstler in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt auf die Beine gestellte Kunstaktion. Auch heute laden die Künstler ein.

26.05.2018