Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Heiß begehrte Berliner
Lokales Lübeck Heiß begehrte Berliner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 31.12.2017
Sabrina Lehnert (33) hält im Café-Stübchen am Kaufhof ein Tablett mit Berlinern in den Händen, während Mutter Edith Kohlke (69, links) einen Karton mit frischer Ware aufdeckt. In dem kleinen Laden zaubert das Team bis zu 12000 der süßen Silvesterfavoriten, und auf Bestellung sogar mit Senf.
Lübeck

In Café-Stübchen am Kaufhof sieht es kurz vor Silvester aus wie in einer Heinzelmännchenbackstube. Wobei man sagen muss, dass überwiegend Frauen die Berliner backen, befüllen, verzieren und verpacken. Dabei haben sie nicht nur beste Laune, sondern auch viele Zuschauer im Laden. „Die Kunden lieben es, live dabei zu sein“, verrät Edith Kohlke (69), die das Geschäft seit 34 Jahren als Familienbetrieb und nun auch mit Tochter Sabrina Lehnert (33) führt.

Wer die 15-Quadratmeter-Küche mit kleinem Verkaufsraum und Café sieht, der kann nur staunen, dass das Team in der Nacht zu Silvester hier bis zu 12000 Berliner mit 15 verschiedenen Füllungen kreiert. „Wir arbeiten in Schichten, backen die ganze Nacht und morgens beginnt der Verkauf“, sagt Lehnert und lacht herzlich, als wäre es nichts. Die Lieblingssorten der Kunden sind Vanille, Kirsche, Erdbeere und Marzipan, und auf Wunsch gibt es sogar die Scherzvariante mit Senf. Lehnert: „Wir haben etwa 50 „Senf-Bestellungen“.“

Kurz vor der Jahreswende ist Zeit für Berliner. Die Kunden lieben die Klassiker mit Marmelade oder ausgefallene Variationen mit Champagner, Apfel-Zimt, Ananas und vielen Füllungen mehr. Und weil der süße Hefeteig frisch am besten schmeckt, haben die Bäckereien und Cafés jetzt viel zu tun.

Carsten-Peter Schwartz von der Vollkornbäckerei Das Freibackhaus wird rund 4000 Berliner backen. Die Hälfte aus Vollkorn, die andere Hälfe aus Weißmehl. Während die Sorten mit Marmelade und Nussnougat während der gesamten kalten Jahreszeit angeboten werden, gibt es die Sekt-Variante nur zum Jahreswechsel. Und einkaufen sollte man heute, denn Silvester ist die Bäckerei geschlossen.

Silke Eickhoff von der Konditorei Gaumenfreude bietet die Klassiker mit Himbeer und Pflaumenmus-Füllung an. „Besonders zu erwähnen sind aber auch unsere Apfelkrapfen mit Dinkelmehl“, sagt Eickhoff und erklärt, dass diese anders geformt und mit gewürfelten Äpfeln versehen sind. Neueste Kreation sei auch eine vegane Variante, ergänzt sie. Am Silvestermorgen zaubert und verkauft das Team die Gaumenfreuden nur in der Moislinger Allee „und natürlich alles in bester Bio-Qualität“.

Beim Zippendorfer werden etwa 25000 Berliner gebacken, und es gibt acht Sorten mit Frucht sowie Creme und sogar ungefüllte Kinderberliner. „Unsere Favoriten sind der klassische Erdbeer- und der Pflaumenberliner, aber auch der doppelt gefüllte Kirsch-Vanille-Berliner ist sehr beliebt“, verrät Jan Sachau von der Geschäftsführung von Zippendorfer Landbrot. Die ausgefallenste Sorte war ein Waldmeisterberliner. „Dieser war aber leider nur bei echten Waldmeister-Fans beliebt und konnte sich in unserem Sortiment nicht halten.“ Verkauft werden die Berliner in Lübeck und Travemünde auch am Silvestervormittag (zippendorfer.de).

Die Bäckerei von Allwörden backt für Lübeck etwa 80000 Berliner, und die Favoriten sind die Klassiker mit Zucker und Guss. „Die ungewöhnlichste und neueste Kreation dieses Jahr ist unser ,Winterapfel’ mit einer Apfel-Zimt-Füllung“, schwärmt Bianca Radke von der Heinrich von Allwörden GmbH. Diverse Filialen in Lübeck und Umgebung haben auch morgen Vormittag geöffnet (www.von-allwoerden.de).

Für die Bäckerei Junge bedeutet die Silvesterzeit jedes Jahr Anspannung pur. „170 Mitarbeiter backen, füllen und dekorieren bei Junge neun Sorten Berliner“, teilt Sprecher Gerd Hofrichter mit und nennt die Pflaumen-Variation neben Mehrfrucht „den Renner der Saison“. Um die Variationen mit Vanille-, Kakao-, Champagner- und Haselnusscreme oder mit Eierlikör und als Dinkel-Apfel-Sorte zu fertigen, werde das normale Angebot in der Silvesterzeit heruntergefahren. „Alles ist auf die Berliner fokussiert.“ Gebacken und gefüllt werden alle 225000 Berliner für Lübeck und ganz Schleswig Holstein in der Zeit vom 27. bis 31. Dezember in der Bäckerei im Gewerbegebiet Roggenhorst, und der Verkauf läuft in diversen Filialen auch Silvester (www.jb.de).

 Von Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!