Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Helfer sammeln 23 Tonnen Müll
Lokales Lübeck Helfer sammeln 23 Tonnen Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 20.03.2016
Bernd Möller (r.) mit Helfern des Gemeinnützigen Vereins Eichholz. Quelle: Riedel
Anzeige
St. Gertrud

In kaum einer anderes Jahreszeit kommen Besen und Schrubber so häufig zum Einsatz wie im Frühjahr. Auch die Lübecker machten sich gestern für die Aktion „Sauberes Lübeck“ auf, um die Stadt wieder auf Vordermann zu bringen.

Mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet waren gestern knapp 3000 Bürger aus 54 Vereinen, Gruppen, Firmen oder Feuerwehren in ganz Lübeck unterwegs und sammelten fleißig Müll. Auch der Gemeinnützige Verein Eichholz war an der Badestelle Kleiner See aktiv. Unterstützt wurden die 15 Helfer von Umweltsenator Bernd Möller (Grüne). „Toll, wenn Bürger für ein schöneres Lübeck einstehen und alle mit anpacken“, lobte er. Eine saubere Stadt sei vor allem als Tourismusort wichtig.

Zur Galerie
Die Feuerwehr zog jede Menge Unrat und Metall aus der Trave: Fahrräder, Farben, Lacke, Alt-Öl, ganze Bauzäune oder gar Einkaufswagen kamen zum Vorschein.

Und der Einsatz der Hansestädter hat sich gelohnt: 23 Tonnen Müll wurden im gesamten Stadtgebiet gesammelt, sagte Andrea Ohm von den Entsorgungsbetrieben Lübeck (EBL). Die unterstützten die Aktion mit Ausrüstung und entsorgten den eingesammelten Müll. Allein die Feuerwehr zog jede Menge Unrat und Metall aus der Trave: Fahrräder, Farben, Lacke, Alt-Öl, ganze Bauzäune oder gar Einkaufswagen kamen zum Vorschein.

Von er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kriminalstatistik für das Jahr 2015 zeigt, wo in Lübeck die meisten Straftaten geschehen. Insgesamt sank die Kriminalitätsrate. Doch in Kücknitz und Schlutup gab es mehr Delikte.
 

20.03.2016

Mit Spaziergängen und Fußball machte der Verein gestern Flucht, Vertreibung und Integration zum Thema.

24.03.2017

Land untersucht Gelände an der Airport-Zufahrt.

19.03.2016
Anzeige