Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hintergrund: Die Sommersonnenwende zum Sommeranfang
Lokales Lübeck Hintergrund: Die Sommersonnenwende zum Sommeranfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 23.06.2013
Am Tag der Sommersonnenwende ist der astronomische und kalendarische Sommeranfang. Quelle: dpa
Berlin/Lübeck

Der 21. Juni gilt als längster Tag des Jahres, allerdings gibt es in Deutschland von Nord nach Süd deutliche Unterschiede. Die Spanne reicht von weniger als 16 Stunden Helligkeit in den bayerischen Alpen bis zu 17 Stunden und 23 Minuten auf der Nordseeinsel Sylt. Der Sommer endet 2013 am 22. September um 22.44 MESZ (Tagundnachtgleiche).

Schon mit der 3600 Jahre alten Himmelsscheibe von Nebra konnte der Termin der Sommersonnenwende bestimmt werden. Einst glaubten die Menschen, dass in der Mittsommernacht die Götter auf die Erde kommen. Dass Feiern zur Sonnenwende zu den ältesten Bräuchen der Welt zählen, zeigen auch Kultstätten wie das englische Stonehenge.

Besonders in den nordischen Ländern sind Traditionen zur Mittsommernacht lebendig geblieben. In Schweden ist der Feiertag „Midsommar“ an dem Wochenende, das dem längsten Tag am nächsten ist. Traditionell wird dabei um eine blumengeschmückte Stange getanzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!