Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Holzgerüste sollen Ruine am Burgkloster stützen
Lokales Lübeck Holzgerüste sollen Ruine am Burgkloster stützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 06.12.2017
Eine Erste-Hilfe-Maßnahme: Die Brandruine wird mit Holzgerüsten gestützt. Quelle: Foto: Holger Kröger

Dem Start der Sanierung ist ein langes Hin und Her zwischen dem Eigentümer Detlef Zaube und der Stadt vorangegangen. Noch immer ist unklar, wie das Haus wieder aufgebaut wird. Strittig ist insbesondere die genaue Gestaltung – beispielsweise des Giebels. Die Stadt äußerte sich bis heute nicht zu den Planungen.

Doch nun gab es keine andere Möglichkeit. Das Gerüst ist eine Erste-Hilfe-Maßnahme. Denn die Mauern an dem Gebäude an der Ecke Kleine Burgstraße/Hinter der Burg drohen einzustürzen, sie müssen dringend gestützt werden, bis über die Baugenehmigung entschieden worden ist. „Ich habe so schnell keine Baufirma bekommen und muss deshalb den Gerüstaufbau selbst machen“, sagt Zaube. „Einige hatten keine Zeit, andere trauen sich nicht an das Gebäude heran.“ Denn bei dem Großbrand an Pfingsten stürzten das Dach und der Giebel komplett ein. Die rechten und linken Fassadenwände neigen sich zudem stark in Richtung Westen. Auch die Statiker waren sich uneins, ob die Wände in einen Neubau integriert werden können oder abgerissen werden müssen.

„Wir haben bereits per Hand alle losen Steine entfernt und die Brandruine aufgeräumt. Wie es nun weitergeht, kann ich derzeit nicht sagen“, sagt Zaube. Derzeit werden die Holzgerüste aufgestellt und die 150 Kilogramm schweren Balken im Inneren angebracht. So soll das Haus zumindest den Winter überstehen.

mwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Fair schenken macht doppelte Freude“, sagt Horst Hesse von der Steuerungsgruppe „Faitrade-Stadt“ Lübeck und verweist auf die diversen Geschäfte, die in der Innenstadt und in den Stadtteilen derartige Produkte anbieten. Hesse: „Ihr Geschenk soll etwas ganz Besonderes werden.“

06.12.2017

Für 30 Eigentumswohnungen im Stadtteil St. Jürgen sind die Planungen abgeschlossen. Der Baustart soll noch in diesem Jahr erfolgen. Die drei Mehrfamilienhäuser und eine Tiefgarage entstehen in der Straße Krummeck 12-16 auf einem 3670 Quadratmeter großen Grundstück.

06.12.2017

St. Lorenz Nord Nachdem ein 28-Jähriger beim Public-Viewing einen Böller in die Menschenmenge geworfen hatte, verurteilte das Amtsgericht ihn zu sieben Monaten Haft auf Bewährung. Gegen das Urteil legte der 28-Jährige Berufung ein. Nach erneutem Durchgang der Gutachten und einem „offenen Wort“ von Richterin Petra Nagel, zog er sie jedoch zurück.

06.12.2017
Anzeige