Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hüpf-Streit mit Pettersson: Findus zieht um
Lokales Lübeck Hüpf-Streit mit Pettersson: Findus zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 14.10.2016
Der kauzige Pettersson (r.) und sein kleiner Mitbewohner Findus beratschlagen, wie das neue Haus des Katers aussehen soll. Quelle: Lutz Roeßler

Fröhlich springt Findus auf und ab und ruft laut „Boing, Boing, Boing“. Dass es mitten in der Nacht ist, hat der kleine Kater nicht bedacht. Und natürlich wacht Pettersson von dem Lärm auf. „Wenn du damit nicht aufhörst, dann musst du dir ein eigenes Haus suchen“, sagt er entschlossen.

Das Kindertheater feierte gestern mit seinem Stück „Findus zieht um“ auf der Hüxwiese Premiere. Darin erzählen die Puppenspieler, wie der kauzige Pettersson (Thomas Maatz) seinem kleinen Mitbewohner das Plumpsklo zu einem gemütlichen Haus umbaut, damit der beim Hüpfen niemanden mehr stört. Sieben Schritte von seinem Haus ist die neue Bleibe entfernt, für die Findus (Diego Maatz) noch hübsche Tapeten und frische Blumen verlangt. Doch nachts wird es ihm doch unheimlich so ganz allein. Und auch Pettersson fühlt sich einsam in dem großen Haus. Begeistert juchzen die Kinder, als Findus am nächsten Tag wieder auf seinem alten Bett auf und ab springt und laut „Boing“ ruft. Weitere Vorstellungen gibt es bis zum 23. Oktober täglich um 16.30 Uhr, am Sonntag, 16. Oktober, um 11 und um 15 Uhr sowie am Sonntag, 23. Oktober, um 11 Uhr.

Eintrittskarten gibt es unter der Telefonnummer 0178/6016300. Das Stück dauert rund 45 Minuten.

mwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beweglichen Ferientage in Lübeck bleiben bunt statt einheitlich – Schulrat plant 2017 neuen Anlauf.

14.10.2016

Nina Brose gewinnt den Nachwuchspreis des Branchenverbandes.

14.10.2016

Wissenschaftlicher Leiter und Architekt werden ausgezeichnet.

14.10.2016
Anzeige