Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hüpfen für ein starkes Herz
Lokales Lübeck Hüpfen für ein starkes Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 26.05.2016
Mit Spaß dabei: Die Kinder der Luther-Schule lernen verschiedene Tricks beim Seilspringen. Quelle: er

St. Lorenz Süd. So macht Herzvorsorge Spaß: Mit großer Begeisterung toben die Jungen und Mädchen durch die Turnhalle, springen in allen denkbaren Varianten durch ihre Springseile und sorgen nebenbei auch noch für ihre Gesundheit.

Um Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (zu deutsch: „hüpfende Herzen“) initiiert. Gestern fand ein Workshop für die Drittklässler der Luther-Schule statt. Die Idee ist so simpel wie sinnvoll: „Das Springen am Springseil hat einen großen Effekt auf die Kondition, und man braucht nicht viel Equipment dazu“, sagt WorkshopLeiter Niklas Bösing (21). „Es kann also jeder machen.“ Innerhalb von drei Stunden übte er mit den Kindern verschiedene Spiele mit dem Springseil, auch „Rope Skipping“ genannt, und erklärte ihnen die Wichtigkeit von Sport für ein gesundes Herz. Schnell haben die Kinder sechs verschiedene Tricks auf Lager, die sie stolz ihren Lehrern, Eltern und Mitschülern präsentieren.

„Das ist wirklich toll, wie alle gemeinsam Spaß daran haben“, sagt Lehrerin Anja Breiholz-Brack erfreut. Aber auch der Lerneffekt sei nicht zu verachten, bestätigt sie. „Dieser Sport hat eine hohe Belastung für den Körper. Das Herz pumpt schnell, und die Kinder merken den Effekt.“

Mittlerweile wird „Skipping Hearts“ in sieben Bundesländern Deutschlands durchgeführt. Über 6000 Workshops haben bundesweit mehr als 300000 Kinder erreicht. Die Teilnahme an dem Projekt ist sowohl für die Schule als auch die Schüler kostenfrei.

• Weitere Informationen gibt es im Internet unter skippinghearts.de.

er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Mittwochsbildung berichtet eine Betroffene, was Inklusion bedeutet.

26.05.2016

Lübecks vierte Hochschule wird 65 – am Sonnabend beginnt um 17 Uhr die „Nacht des Bundespolizeimuseums“.

26.05.2016

Im Buntekuhweg kam es am Donnerstag gegen 17 Uhr zu einem Auffahrunfall. Insgesamt fünf Fahzeuge waren beteiligt, sechs Personen wurden verletzt.

27.05.2016
Anzeige