Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hunderte stürmen zum Anbaden in die Ostsee
Lokales Lübeck Hunderte stürmen zum Anbaden in die Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 07.05.2016
Anbaden in Travemünde: Eine Menschenmenge stürmt ins kalte Wasser. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Travemünde

Da die DLRG Sorge um die vielen Kinder hatte, die am Strand auf ihren Einsatz warteten und von Erwachsenen bedrängt wurden, ließ sie die pinkfarbenen Enten schon vor dem offiziellen Start zu Wasser.

Zur Galerie
Hunderte wagten am Sonnabend in Travemünde den Gang ins kalte Wasser.

Noch bevor die „Freibeutermukke“ am Strand angekommen war und bevor LTM-Chef Christian Martin Lukas per Megafon eine Ansage machen konnte, stürmte die Menschenmenge ins Wasser, um eine der 250 Enten zu ergattern, die den Erhalt eines Anbade-T-Shirts sicherten. „Es war der Hammer“, sagte er hinterher und hatte kein Problem damit, dass seine Worte im Getümmel untergingen. „Die Menschen  sollen ja das machen, was ihnen gefällt. Hauptsache, sie springen ins Wasser!“

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige