Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Hungriger Schwan von Polizei abgeführt
Lokales Lübeck Hungriger Schwan von Polizei abgeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 16.01.2017
Travemünde

Es wurde Zeit, dass mit dem Schwan etwas geschieht: Laut Polizeisprecher Christoph Gahrmann sei das Tier mit der vermeidlich „weißen Weste“ in der Vergangenheit wiederholt aufgefallen. Es hatte beharrlich bis aggressiv an der Vorderreihe um Essbares gebettelt. „Ein Verhalten, das natürlich nicht bei allen Gästen der Gastronomie auf Gegenliebe gestoßen ist“, so Gahrmann weiter. Um dem Schwan die Grenzen seines Handelns aufzuzeigen, schritten die Beamten Aribert Hoffmann und Jan Burmester jetzt ein: Die Polizisten nahmen den Schwan vor Niederegger in der Vorderreihe in Gewahrsam und begleiteten in zurück zur Trave.

Aribert Hoffmann(v. l.) und Jan Burmester führen den Schwan zurück in die Trave. Quelle: Foto: Andreas Diekmann

„Die freundlichen Polizisten zogen zwar einen Schlagstock, kündigten aber gleichzeitig den neugierigen Zuschauern an, dass sie dem Schwan nichts zuleide täten und ihn nur zurück in die Trave begleiten würden, wo er eigentlich hingehört“, berichtet Dr. Andreas Diekmann, ein Zeuge der Aktion. „Das Tier ließ sich widerstandslos abführen und erhielt dann von den Beamten die Anweisung, gefälligst fortzuschwimmen“, bestätigt Gahrmann weiter.

Es war nicht der erste Einsatz für die Polizisten: „Es handelt sich bei diesem Schwan definitiv um einen Wiederholungstäter, der bereits öfter polizeilich abgeführt werden musste“, so der Polizeisprecher. Zu Alter und Herkunft des Vogels könnten derzeit aber noch keine Angaben gemacht werden. lj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiwanis-Club hat zum Benefiz-Essen in die Schiffergesellschaft eingeladen – 120 Gäste kamen, um Kinderhilfsprojekte zu unterstützen.

16.01.2017

Für die Veranstaltung werden Profis gesucht.

16.01.2017

Lotteriegewinn ausgeschüttet – Freie Waldorfschule wurde bereits 2014 beim barrierefreien Umbau unterstützt.

16.01.2017