Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Im Bann der wilden Tiere“
Lokales Lübeck „Im Bann der wilden Tiere“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 30.12.2017
Anzeige
St. Jürgen

Seit Langem lebt Andreas Kieling in Alaska mit Wölfen und wilden Grizzlys zusammen. Einige der braunen Riesen haben zu ihm sogar ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Fast surreal muten die Filmaufnahmen an, wenn sich der Mensch zwischen den schwersten Beutegreifern der Erde hindurch bewegt oder eine Bärin mit Jungen filmt und fotografiert. Alaska – Wildnis, Abenteuer, Herausforderung, grenzenlose Freiheit, Selbsterfahrung: Hier spielt der Mensch nur eine Nebenrolle, hier hat die Natur das Sagen.

Auch Afrika lässt den Tierfilmer immer wieder ins Staunen geraten. Es ist wahrscheinlich der Kontinent, auf dem es noch immer am meisten zu entdecken gibt. Die Wüstenelefanten Namibias, Berggorillas in Ruanda, die Suche nach den letzten Wölfen Afrikas im Hochland von Äthiopien sind weitere Highlights der neuen Live- Show.

Eine magische Anziehungskraft übt aber auch Australien auf den bekannten Tierfilmer aus. Im tropischen Norden des Kontinents leben die größten Panzerechsen der Erde – Salzwasserkrokodile. Viel Zeit hat er mit den urtümlichen Reptilien verbracht, und immer wieder gab es atemberaubende Begegnungen. Als erster Tierfilmer tauchte er mit einer der großen Panzerechsen und filmte sie unter Wasser.

Der 58-jährige gebürtige Thüringer floh 1976 aus der DDR, reiste durch Grönland, fuhr mit dem Mountainbike durch den Himalaya, arbeitete als Seemann und Förster. Seit 1990 bereist er als Naturfotograf und Dokumentarfilmer die Welt. Die Filmshow, mit der Kieling Anfang Januar nach Lübeck kommt, ist gedacht für die ganze Familie.

„Im Bann der wilden Tiere“ beginnt um 19 Uhr im Kolosseum, Kronsforder Allee 25, Einlass ist um 18.30 Uhr. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf ab 25 Euro zuzüglich Gebühren. Erhältlich sind sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 0451/1442800 oder online unter: https://www.eventim-light.com. An der Abendkasse kosten Tickets ab 35 Euro.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schminktücher handhabt er genauso routiniert wie den Lidstrich und die Highheels. Es ist Travestie, das Schlüpfen in eine Rolle des anderen Geschlechts. Eine Kunst, für die das Herz von Reinier Haenen schlägt, und mit der er vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

30.12.2017

Scotland Yard hat es nach Lübeck verschlagen. Die Ermittler brauchen dringend Hilfe, um einen Mordfall aufzuklären. Das Ganze passiert im Rahmen des spannenden Krimidinners „Das tödliche Vermächtnis“ am Sonntag, 28. Januar, um 17 Uhr im „Wiener Caféhaus“.

30.12.2017

17 Gemeinden in 34 Jahren: Rein rechnerisch hat Pastor Tjarko Tammen alle zwei Jahre die Kirchengemeinde gewechselt. Nun beendet er offiziell seine Pastorenlaufbahn, will sich aber mit 62 Jahren noch regelmäßig auf der St. Jakobi-Kanzel zu Wort melden. Schließlich hat er viel zu sagen.

30.12.2017
Anzeige