Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Imker sind entsetzt über geplante Fällung der Linden
Lokales Lübeck Imker sind entsetzt über geplante Fällung der Linden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 26.07.2016

In einem offenen Brief protestiert der Landesverband der Schleswig-Holsteinischen und Hamburger Imker gegen die geplante Fällung von 48 Winterlinden an der Untertrave. Anke Last, Landesvorsitzende des Verbandes mit Sitz in Bad Segeberg: „Mit Entsetzen haben wir Imker gelesen, dass die Winterlinden gefällt werden sollen.“

Thorsten Fürter (Grüne).

Lübeck habe gerade in einem Wettbewerb „Bienenfreundliche Gemeinde“ den zweiten Platz unter den Städten belegt und wolle nun mit den Winterlinden die Heimat vieler Bienen und noch dazu den Baum des Jahres 2016 abholzen. Anke Last in dem Brief an Bürgermeister Bernd Saxe: „Wir hoffen, dass Sie einen Weg finden, trotz Umgestaltung der Untertrave die Linden zu erhalten.“ Mit Unverständnis reagieren die Partei-Piraten auf die Haltung der Bauverwaltung. „Das Beharren auf die vollständige Entfernung der Linden an der Untertrave ist nicht sachgerecht und schadet der Hansestadt“, erklärt der baupolitische Sprecher Detlev Stolzenberg (parteilos). Die 50 Jahre alten Bäume hätten eine enorme Bedeutung für das Stadtklima. Die Planer hätten 2003 – so lange wird an der Umgestaltung der Untertrave schon geplant – viele Linden in ihrem Konzept berücksichtigt. Stolzenberg: „Die Gestaltung der Oberflächen kann auf den Erhalt der Linden Rücksicht nehmen. Dies kann ohne erhebliche Verzögerungen realisiert werden. Man muss nur wollen.“

Grünen-Kreisvorsitzender Thorsten Fürter fordert eine ehrliche Debatte vom Aktionsbündnis „Lübecks Linden leben lassen“. „Bleiben die Linden erhalten, fällt die Umgestaltung der Untertrave aus“, erklärt Fürter. Die Grünen könnten damit leben. Fürter: „Es sollte aber niemand den Eindruck erwecken, als sei beides möglich – eine schöne neue Untertrave und weiterhin die Linden.“ Ohne Fördermittel könnte Lübeck sich die Umgestaltung nicht leisten. Die Bauverwaltung habe schlüssig dargelegt, „dass ein Erhalt der Linden mit den zugesagten Fördergeldern nicht in Einklang zu bringen ist.“ Der Grünen-Kreischef ruft vor allem die GAL-Fraktionschefin Antje Jansen zu mehr Ehrlichkeit auf. Jansen habe 2015 für die Umgestaltung der Untertrave gestimmt und führe nun die Gegenbewegung mit an.

Das Aktionsbündnis „Lübecks Linden leben lassen“ hat sich vergangene Woche zu einem Bürgerbegehren für die Linden entschlossen. Mit den organisatorischen Vorbereitungen zur Sammlung der Unterschriften sei begonnen worden, teilt das Bündnis mit: „Eine Unterschriftenliste ist vorbereitet. Es fehlt nur noch die Angabe der Verwaltung über die zu erwartenden Kosten, die der Erhalt der Winterlinden und deren Integration in die Umgestaltungspläne zur Folge haben wird.“ Sobald diese Angaben vorliegen würden, starte die Unterschriftensammlung.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DKMS ehrt erfolgreiche Knochenmark-Spender – 532 Menschen nehmen in Lübeck an der Aktion teil.

26.07.2016

Freunde und Verwandte hoffen auf Zeugenhinweise: Seit dem 13. Juli gilt der Lübecker Torsten F. als polizeilich vermisst. Gesehen wurde der 51-Jährige zuletzt am 8. Juli von einem Nachbarn in seinem Garten am Bertramshof.

26.07.2016

Die Probe zum Theaterstück „Jack The Ripper“ hat am späten Montagabend bei einigen Anwohnern für Angst und Schrecken gesorgt. Weil sie Schüsse und Schreie hörten, hatten sie die Polizei gerufen.

26.07.2016
Anzeige