Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Imposanter Anblick: Die "Mir" macht in Travemünde fest
Lokales Lübeck Imposanter Anblick: Die "Mir" macht in Travemünde fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 01.06.2016
Das russische Segelschulschiff "Mir" liegt bis Sonntag im Travemünder Hafen. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Travemünde

Sie war zuletzt in Warnemünde, Larvik (Norwegen), Hamburg, Wilhelmshaven und St. Petersburg – alles im vergangenen Monat. Am Mittwoch hat das russische Segelschulschiff „Mir“ (zu deutsch: Frieden) am Ostpreußenkai angelegt, wo es bis zum Sonntag liegen und für Besucher geöffnet sein wird. An Bord sind 45 Besatzungsmitglieder und 132 Kadetten, darunter auch zwölf Kadettinnen. Sie machen ihre Ausbildung bei der russischen Handelsmarine.

Zur Galerie
Das russische Segelschulschiff "Mir" ist am Mittwochmittag in Travemünde eingelaufen und hat am Ostpreußenkai festgemacht.

Die meisten Kadetten seien zwischen 17 und 19 Jahre alt, sagt der Schiffsmakler Ulrich Glantz, der die Fahrten der „Mir“ organisiert. „Da ist kaum einer über 20.“ Die meisten kämen aus St. Petersburg und Umgebung. „Teilweise waren die noch gar nicht im Ausland.“ Auf der „Mir“ müssen sie anpacken – und schlafen zu zwölft in einer Kabine. „Das ist gut für die Kameradschaft“, sagt Glantz. Die „Mir“ sei als Ausbildungsstation zurzeit so begehrt, dass die Kadetten diesmal nur zwei Monate mitführen. Sonst seien es fünf bis sechs Monate.

Am Sonntag gegen 17 Uhr sticht die „Mir“ wieder in See. Dann geht es über Binz und Heringsdorf zurück nach St. Petersburg und mit neuen Kadetten weiter nach Antwerpen, Lissabon, Cardiff, Constanta und Sotschi. Besichtigung: heute und morgen, 10 bis 21 Uhr, und Sonntag, 10 bis 15 Uhr (Eintritt: drei Euro, Kinder und Jugendliche frei).

Tagestörn: Sonnabend, 11 bis 17 Uhr (Teilnahme mit Verpflegung: 78 Euro im Vorverkauf, Kinder ab sechs und Jugendliche 58 Euro). Karten unter www.luebeck-ticket.de/mir, Telefon 0451/6195666.

 kab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige