Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kann das weg?

Innenstadt Kann das weg?

Die Asphaltierung der Straße am Koberg eröffnet die Debatte über den Platz — Niemand will an eine Gestaltung ran, klar ist aber: Am Burrecht hängt das Herz der Politiker nicht.

Reminiszenz ans Mittelalter: Das Burrecht von 1997 auf dem Koberg erinnert an die einstige Gerichtslaube auf dem Platz.

Quelle: Maxwitat

Innenstadt. Die Krux mit dem Koberg: Kaum ein Platz wurde so oft umgestaltet wie der Koberg vor dem Heiligen-Geist-Hospital — und dennoch bleibt er Lübecks ungeliebtes Kind.

Selbst am Burrecht von 1997, einer Reminiszenz an die mittelalterliche Gerichtslaube, hängt keiner. Es wird eher stoisch ertragen als euphorisch geliebt.

Weiterlesen: Neuer Vorschlag für die Koberg-Fahrbahn

„Ich nehme das persönlich gar nicht als Kunst wahr“, gibt Kulturpolitiker Henning Stabe (CDU) zu. Es solle an die Historie erinnern, als noch Gerichtsverhandlungen auf dem Koberg stattfanden. „Wenn es etwas Besseres gibt, bin ich da durchaus offen“, sagt Stabe. „Das Burrecht ist nicht dringend notwendig“, stimmt Hauke Wegner (CDU) zu. Es sei ein Andenken an alte Zeiten. „Mein Herz hängt nicht daran“, gibt auch sein SPD-Pendant Peter Petereit zu. Aber irgendjemand werde sich etwas dabei gedacht haben. „Das Burrecht braucht man nicht“, meint indes der Linke Tim Stüttgen. SPD- Mann Ulrich Pluschkell nickt: „Man braucht es nicht — aber es kann auch stehen bleiben.“ FDP- Mann Manfred Kirch sieht es ebenso: „Das Burrecht? Es stört nicht. Daher kann es bleiben.“

Die Gefühlslage bringt die Grüne Monika Schedel auf den Punkt: „Man muss auch mal etwas ertragen.“ Daher sollte das Burrecht nicht wieder abgerissen werden. „Wir können den Platz nicht ständig neu gestalten.“ Schon gar nicht angesichts der leeren Stadtkassen. Schedel: „Die Gestaltung des Platzes ist nicht die erste Sorge der Stadt.“ Christopher Lötsch (CDU), Vorsitzender des Bauausschusses, sieht es ähnlich. „Das Burrecht sollte bleiben.“ Er würde das Thema Neugestaltung des Kobergs „gerne sacken lassen, bevor wir da etwas Neues machen“. Auch die SPD ist gegen Schnellschüsse. „Aber der Koberg wäre ein schönes Projekt für eine Bürgerbeteiligung“, schlägt Petereit vor. Parteifreund Pluschkell ergänzt: „Auch der Gestaltungsbeirat könnte sich darüber Gedanken machen, ob man den Platz neu gestalten soll.“

Anlass für die Koberg-Debatte ist die Umgestaltung der Straße, die an dem Platz entlangführt. In diesem Sommer entfernt die Stadt das Kopfsteinpflaster der Straße wieder — und ersetzt es durch Flüster-Asphalt. Dadurch soll der Platz leiser werden. Pluschkell hofft, dass sich dann die Gastronomen den Koberg erobern. Darauf setzt auch die CDU. Stabe: „Schön wäre es, wenn der Koberg von Mai bis September touristisch genutzt werden könnte.“ Aber eine Umgestaltung sei nicht vordringlich nötig.

Mehr Aufenthaltsqualität will CDU-Mann Wegner, damit die Gastronomen Tische und Stühle auf den Koberg stellen. Allerdings: Er hat eine provokante Lösung für den Koberg: weniger Verkehr. Derzeit rollen jeden Tag 6500 Wagen — davon 900 Lastwagen und Busse — am Koberg vorbei, es ist die einzige Durchfahrtsstraße in der Altstadt.

„Die Autos müssten außen herum umfahren“, macht Wegner klar. Dann könne das Kopfsteinpflaster bleiben, zudem hätte der Koberg mehr Ruhe, und die Menschen würden dort lieber verweilen. Wegner weiß: „Das ist eine große Diskussion.“ Mit der er sich nicht viele Freunde machen wird — auch nicht in den eigenen Reihen. Aber: „So käme der Charakter des Platzes erst richtig zur Geltung.“ Der Linke Tim Stüttgen sieht das genauso — und plädiert ebenfalls für weniger Autos in der Altstadt: „Was den Koberg unattraktiv macht, ist der Verkehr.“

Das Burrecht
1552 stand ein kleines Gebäude auf dem Koberg für die Richter. Es wurde im Volksmund Burrecht oder Bauerrecht genannt. Eigentlich war es das Land- und Marstallgericht. Es bestand bis 1811. Auf einer Stadtansicht von Elias Diebel von 1552 ist die Gerichtslaube zu erkennen: Auf einem niedrigen zweistufigen Sockel steht ein Pavillon mit quadratischem Grundriss und einem Pyramidendach. Dem ist auch das Burrecht von 1997 nachempfunden, welches die Possehl-Stiftung zum Teil bezahlt hat.

Josephine von Zastrow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren!

Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren! mehr

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".