Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Studenten suchen Ideen für die Altstadt

Lübeck Studenten suchen Ideen für die Altstadt

Im ersten Lübecker „Stadtlabor“ nehmen Studenten der FH die Innenstadt unter die Lupe – und schaffen ein Lego-Modell.

Voriger Artikel
Happy End: Polizei rettet Enten-Familie
Nächster Artikel
Rund 150 000 Besucher beim ersten Lübecker Hansekultur-Festival

Mit Lego-Steinen verdeutlichen Architekturstudenten die Nutzung der Häuser in der Altstadt: Fatos Vergis (v. l.), Kerstin Schmidt, Alexander Schmidt, Alberta Boateng, Franziska Ehlers, Lara Bohlmann und Katharina Graf.

Quelle: Lutz Roeßler

Lego-Steine im Normalmaß. Wie werden die Häuser in der Altstadt genutzt? Wo häufen sich Leerstände des Einzelhandels? Wer wohnt wo? Auf diese Fragen suchen ab kommender Woche 15 Architekturstudenten der Fachhochschule Lübeck eine wissenschaftlich fundierte Antwort.

Mit Fragebögen unterm Arm werden die Studenten zwei Wochen lang durch Altstadtgassen ziehen und an die Haustüren klopfen. FH-Professor Frank Schwartze vom Fachbereich Bauwesen spricht von einer „realen Nutzungserhebung“. Ein leerstehendes Ladenlokal im Haus Königstraße 32 wird zum „ersten Lübecker Stadtlabor“. In dem Labor sitzen die FH-Studenten und bauen mit Lego-Steinen kleine Häuser, die sie auf einen großen Altstadtplan stellen. Die Bürger dürfen ihnen dabei über die Schulter blicken. Spielerisch wird die Bestandsaufnahme so visualisiert und auch für Laien sichtbar: Gelbe Lego-Steine symbolisieren den Einzelhandel, rote Steine stehen für das Wohnen, graue für Gewerbe, blaue für Dienstleistung und schwarze Steine für Leerstände. Mit Spannung wird das Ergebnis des prägnanten Farbenspiels erwartet.

Die Aktionen sind Bestandteil des Projektes „Ortswechsel II“, das nach dem großen Erfolg des ersten „Ortswechsels“ im vergangenen Jahr wieder auf der Suche nach neuen Ideen für die Lübecker Innenstadt ist. Was wünschen sich die Menschen, die dort leben, wie soll sich die Altstadt weiterentwickeln? Die Architektur-Studenten freuen sich darauf, diesen zukunftsweisenden Fragen auf den Grund zu gehen. Kerstin Schmidt (28): „Ich finde das super. Wir durchleuchten die gesamte Innenstadt. Es ist spannend, sich mit der Altstadt auseinanderzusetzen.“ Auch Alberta Boateng (23) fasziniert die anspruchsvolle Aufgabe, „Schwachstellen und Stärken der Altstadt herauszufinden“ und zu ergründen „was aus der Altstadt werden kann“. Dennis Hammer (32) spricht von einer „sehr spannenden Aufgabe“, herauszufinden, was sich in den Gemäuern abspielt und die Frage aufzuwerfen: „Warum ist hier ein Leerstand und wie kann man ihn beseitigen?“

Das Projekt „Ortswechsel“ ist eine Gemeinschaftsinitiative zur „Perspektive Innenstadt“ vom Lübeck Management, der Fachhochschule Lübeck und des Wissenschaftsmanagements Lübeck. „Wir wollen herausfinden, was in der Innenstadt passiert“, sagt Frank Schwartze. Die Innenstadt-Entwicklung sei ein bedeutendes Thema der Fachhochschule. Mit dem Stadtlabor im Haus Königstraße 32 solle die Zukunft der Lübecker Altstadt als „kulturelles, wirtschaftliches und identitätsstiftendes Zentrum der Stadt und ihrer Region thematisiert und gefördert werden“.

Mit den Worten „Raus aus dem Hörsaal, rein in die Stadt“ beschreibt Lübecks Wissenschaftsbeauftragte Susanne Kasimir den Grundgedanken des Stadtlabors. Dort könne jetzt jedermann in den nächsten Wochen sehen, „was Studierende auf die Beine stellen“. Kasimir spricht von einer „wissensbasierten Stadtentwicklung“. Leerstände von Einzelhandelsflächen im Zentrum Lübecks (zur Zeit 14,5 Prozent) würden die Altstadt nicht schmücken. Kasimir formuliert es drastisch: „Ein Gebäude, das leersteht, hat keinen Wert.“ Jeder Lübecker müsse für sich die Frage beantworten: Wie soll die Stadt aussehen, in der ich leben will. „Wir müssen Menschen zusammenbringen und Wissen erschließen“, appelliert die Wissenschaftsbeauftragte.

Olivia Kempke, Geschäftsführerin des Lübeck Management, unterstreicht dies: „Wir müssen in Erfahrung bringen, wie sich Wohnen in der Stadt entwickelt.“ Es sei reizvoll, Studenten im Stadtlabor dabei zuzusehen, „wie sie ihre Ideen entwickeln“. Die Ergebnisse ihres Tuns werden am 27. Juni im Stadtlabor vorgestellt und diskutiert.

Diskussion über Altstadt-Entwicklung

in großen Mengen und den Farben rot, blau, gelb, weiß, schwarz, grau, grün und durchsichtig brauchen die Architektur-Studenten für ihr Lego-Projekt.

Die Initiatoren des Projektes appellieren an die Lübecker: Spenden Sie Lego-Steine und bringen Sie diese an den beiden Donnerstagen 2. und 16. Juni in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in das Stadtlabor, Königstraße 32.

Der „Ortswechsel“-Rundgang zu neuen Ideen für die Innenstadt findet am Montag, 30. Mai, ab 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Im Rahmen der Ortswechsel vom Ladenlokal Königstraße 32 zu den leerstehenden Ladenlokalen Königstraße 28 und Große Burgstraße 31 werden Einblicke in das Projekt „Urbane TRäume“ geboten. Den Abschluss des Rundganges bildet eine Diskussion um 19.30 Uhr auf dem Koberg über das Thema „Jenseits von Asphalt und Stein: Der öffentliche Raum und die Innenstadtentwicklung“. Gemeinsam mit Studierenden und Anwohnern diskutieren Jörn Simonsen (Vorstand Architekturforum Lübeck), Christopher Lötsch (Vorsitzender des Bauausschusses) und Dirk Gerdes (Geschäftsführer KWL).

Torsten Teichmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Innenstadt
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

Bei der Europameisterschaft der Schlauchboot-Retter in Scharbeutz treten 40 Mannschaften aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Polen und den Niederlanden gegeneinander an.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".