Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schulgarten: Insektenwand und Gewächshaus
Lokales Lübeck Schulgarten: Insektenwand und Gewächshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 14.09.2018
Im Schulgarten hat der Verein Grüner Kreis Lübeck mit Prenski-Schülern die Insektenwand fertiggestellt. Vereinsvorsitzende Gundel Granow und Lehrerin Petra Schuhr stehen vor dem Exponat. Quelle: Cosima Künzel
St. Jürgen

 Gundel Granow steht im Schulgarten vor einem schmalen Häuschen mit Dach. Sie schaut sich die Holzstücke voller Löcher an, die darin liegen. Hier sollen unter anderem Wildbienen einen Platz zum Überwintern, Nisten und Überleben finden. „Endlich ist die Insektenwand fertig“, sagt die Vorsitzende des Grünen Kreises Lübeck und erklärt, dass der Bau ein sinnvoller Bestandteil des vorhandenen Bienenlehrpfades ist. Eingeweiht wurde der Pfad bereits vor gut zwei Jahren, aber die Wand musste noch überarbeitet werden. Granow: „Jetzt ist sie ein Musterbeispiel für artgerechte Nisthilfen.“

Geholfen hat beim Bau eine 13. Klasse der Geschwister-Prenski-Schule. In einem dreitägigen Projekt in der „Vorhabenwoche“ haben die jungen Leute unter anderem Löcher in Stämme gebohrt und die Wand so ausgestaltet, dass das Innenleben abwechslungsreich gestaltet ist. Lehrerin Petra Schuhr hat das Projekt begleitet und dabei Unterstützung von Wolfram Eckloff bekommen. Der Biologe und ehemalige Leiter des Museums für Natur und Umwelt hat die passenden Hölzer organisiert und bei den handwerklichen Arbeiten in der Schule geholfen. Bei der Einweihung erklärt er die Funktion und den Nutzen des Objektes. Die Zeichnung für den Bau lieferte Reinhard Degener vom BUND Lübeck.

Das Kleinod an der Falkenwiese ist mit Insektenwand und Gewächshaus noch schöner geworden

Neben der handwerklichen Arbeit informierten sich die 25 Schüler auch über das Insektensterben, über Wildbienen-Arten oder die Unterschiede zwischen Bienen und Wespen. Ihr Wissen haben sie in elf Videos zusammengeschnitten. Auch das Thema Evolution wird thematisiert. Lasse Kisch (18), Tobias Wolf (19) und Ole Meyer (18) beispielsweise haben ihrem Beitrag den Titel gegeben: „Wann trennten sich die Bienen von den Grabwespen.“ Meyer sagt: „Mir hat vor allem die Kombination aus handwerklichem Arbeiten und Videodreh gefallen.“

Die Filme sind nicht nur für den Unterricht entstanden. Dank einer Anwendungssoftware für ein Mobilgerät (Info Grid) können die Besucher des Schulgartens die Videos künftig direkt an der Insektenwand im hinteren Bereich der Anlage nutzen. Dort sind dann alle Inhalte mit einem Handy anzuschauen. Dr. Thomas Winkler von der Universität zu Lübeck hat mit Kollegen die Software entwickelt und unterstützte die Schüler beim Arbeiten damit. „Eine Anleitung für die App wird in Kürze aufgestellt“, ergänzt Lehrerin Schuhr, die zugleich Kreisfachberaterin für Natur- und Umwelterziehung ist.

Tim Baumann und Danny-Lee Leiton (beide 19) haben sich in dem Projekt mit einer Studie über das Bienensterben auseinandergesetzt. Sie zeigen ihr Video als Einstieg in die Präsentationen und bekommen – ebenso wie die anderen Schülergruppen – viel Applaus von den Gästen. Auch Martina Wagner von der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck ist dabei. „Wir haben den Bienenlehrpfad gefördert und freuen uns, dass er jetzt so konsequent weiterentwickelt wurde“, sagt die Geschäftsführerin und nennt den „Bienenschutz ein wichtiges Thema“ für die Stiftung.

Gewächshaus fast fertig

Der Schulgarten hat auch ein neues Gewächshaus. Von Oktober bis Mai werden dort nun die tropischen und andere Pflanzen des Schulgartens überwintern. Das alte Gebäude aus dem Jahr 1956 war in die Jahre gekommen. Die Technik war veraltet. Laut Gundel Granow wird das neue Gebäude aus Sicherheitsglas bestehen und auf dem neuesten Stand der Technik sein. Dank Messgeräten und automatischer Regulierung von Luft, Schatten oder Wärme könne das ideale Klima für die Pflanzen hergestellt werden. Die Größe des neuen Hauses (118 Quadratmeter) unterscheidet sich kaum vom alten (106). Die baldige Einweihung ist geplant. 

Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesweit hat der Zoll in einer groß angelegten Aktion Tausende Betriebe kontrolliert, um Mindestlohn-Betrügern auf die Spur kommen. Allein in Schleswig-Holstein standen knapp 400 Firmen auf der Liste der Fahnder. Auch in Lübeck wurden sie aktiv.

12.09.2018

Lübeck steht im Stau. Denn die Bahnhofsbrücke wird geflickt. Es ist nur eine Spur pro Richtung frei. Ein Vorgeschmack auf die Zeit, wenn der Neubau startet. Drei Lösungen werden jetzt diskutiert.

13.09.2018

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie, um eine Übersicht über die Baustellen an den Brücken der Lübecker Innenstadt zu sehen – und das Verkehrschaos am Mittwochnachmittag.

12.09.2018