Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Interkultureller Sommer bietet abwechslungsreiches Programm
Lokales Lübeck Interkultureller Sommer bietet abwechslungsreiches Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 04.07.2016
Anzeige
Lübeck

Weitere Termine sind der 12. und der 19. Juli, jeweils im Hafenschuppen C, Nördliche Wallhalbinsel.

Ebenfalls am heutigen Dienstag führt um 16 Uhr Egon Milbrod durch die Ausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“. Weitere Führungen finden morgen und übermorgen, jeweils um 16 Uhr, statt. Ort der Ausstellung ist das Haus der Begegnung der Bugenhagengemeinde, Karavellenstraße 8.

Am morgigen Mittwoch, 6. Juli, unternehmen die jungen Nachwuchskünstler Sofia Kusanowa (Sopran) und Anton Kleinheins (Piano) ab 16 Uhr eine musikalische Zeitreise zu „Katharina II. – eine Deutsche in Russland“. Sie spielen bekannte und unbekannte russische und andere Romanzen, in den Pausen erzählt Egon Milbrod über die „deutsche Kaiserin“ Katharina die Große. Ort ist auch hier das Haus der Begegnung.

Im Ländersalon in der Gemeinnützigen, Königstraße 5, geht es am morgigen Mittwoch um 18 Uhr um Norwegen. Der Lübecker Autor Klaus Rainer Goll geht den Anfängen und Spuren des jungen Knut Hamsun nach.

Ebenfalls morgen, 19 Uhr, lädt Chorleiterin und Dirigentin Gabriele Pott unter dem Motto „Chor für alle“ zum Singen ein. Weitere Termine sind der 13. und 20. Juli, Beginn jeweils 19 Uhr im Hafenschuppen C.

Die Marien-Schule stellt sich am Donnerstag ab 15 Uhr vor. Bei einem Rundgang durch die Grundschule, auf die Kinder aus 18 Nationen gehen, bietet sich Gelegenheit zum Kennenlernen. Um 16 Uhr wird das Theaterstück „Die feuerrote Blume“ aufgeführt. Karten kosten im Vorverkauf fünf Euro, ermäßigt drei Euro, und sind in der Schule, Langer Lohberg 6-8, erhältlich.

 sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Montag wird rund um den Bahnhof und seinen Vorplatz saniert und umgestaltet. Die Straße „Am Bahnhof“ ist deshalb voraussichtlich bis Ende Oktober voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

04.07.2016

Es geht weiter: An der Ostseestraße in Travemünde rollen die Bagger wieder. Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hat den Baustopp aufgehoben.

04.07.2016

In Travemünde haben Vandalen eine ehemalige Schulsporthalle verwüstet. Die Halle war Lagerraum für eine Kinderstube, deren Spielzeug komplett zerstört wurde.

04.07.2016
Anzeige