Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Jetzt wird der Hafen ausgebaut
Lokales Lübeck Jetzt wird der Hafen ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 30.05.2018
Travemünde

Der symbolische Startschuss war im Herbst. Die politische Prominenz war vor Ort und trank Sekt. Jetzt wird gebaut. Die Arbeiter und Bagger sind vor Ort – und es ist staubig. Derzeit wird der Baugrund hergerichtet. Dafür werden 1,4 Millionen Kubikmeter Boden abgegraben, davon allein 900000 Kubikmeter in diesem Jahr. Das Material kommt in die nahegelegene alte Possehl-Kiesgrube im Dummersdorfer Feld. Dafür sind fünf Raupen, drei große Bagger und bis zu 25 Dumper im Einsatz. Das sind Lastwagen die extrem viel Material laden können, und die nicht für die Straße zugelassen sind. Sie fahren quer durch den Hafen, weiter auf einer extra dafür hergestellten Baustraße bis zur Kiesgrube. Dadurch werden die Straßen in der Umgebung gemieden.

Erdhaufen über Erdhaufen: Am Skandinavienkai rollen Bagger und Raupen und bewegen 1,4 Millionen Kubikmeter Boden. Damit wird der Baugrund vorbereitet, auf dem dann neue Hafen-Hallen errichtet werden. Quelle: Foto: Hansestadt

Insgesamt kostet der Ausbau des Skandinavienkais 67 Millionen Euro. 40 Millionen Euro fließen in den Ausbau der Fläche und das Einrichten von Trailer-Stellplätzen, 27 Millionen Euro in den Bau von zwei Lagerhallen und einer Fährhalle. Von den 67 Millionen Euro übernimmt das Land 28,5 Millionen Euro. Die Stadt zahlt 38,5 Millionen Euro, aber die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) muss diese Millionen zurückzahlen. Sie betreibt den Skandinavienkai.

Das Beste: Der Großkunde Stora Enso mietet das Areal. Der Vertrag mit der LHG wurde im Herbst unterzeichnet. Die Laufzeit: bis 2024. Mit der Option, dass er sich um weitere drei Jahre verlängert.

Eine ungewöhnlich lange Laufzeit. Und Stora Enso bringt zusätzliche Ladung. Derzeit werden 600000 Tonnen von Stora Enso in Lübeck umgeschlagen, ab Ende 2019 kommen 80000 Tonnen hinzu. Denn bis dahin steht die erste Halle, Ende 2020 ist dann alles fertig.

jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brenzlige Verkehrssituationen, donnernde Lkws und fliegende Steine. Seit rund sieben Monaten ist die Büssauer Kanalbrücke dicht. Die Anwohner auf der Umleitungsstrecke leiden seitdem unter dem hohen Verkehrsaufkommen. Sie fordern ein Handeln der Stadt.

31.05.2018

Es ist die 21. Auflage: Schüler aus aller Welt kommen in Lübeck zusammen, um gemeinsam zu debattieren. Beim Schulprojekt Model United Nations of Lübeck (Munol) der Thomas-Mann-Schule simulieren rund 400 Schüler die Arbeit der Vereinten Nationen.

30.05.2018

An der Kahlhorstschule haben Viertklässler gelernt, wie aus Fotos ein Trickfilm entsteht. Gezeigt hat es ihnen ein Filmemacher aus Hamburg. Das dazugehörige Projekt „Kunst hoch Schule“ der Kieler Muthesius Kunsthochschule wird vom Bildungsministerium Schleswig-Holstein unterstützt.

30.05.2018