Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Jetzt wird die Lübecker MuK saniert
Lokales Lübeck Jetzt wird die Lübecker MuK saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 27.07.2016
Heike Brons-Schnell (v.l.), Ilona Jarabek und Rainer Schellenberger besprechen am 27.07.2016 die Bauarbeiteren in der Konzerthalle in der MuK ab. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Arbeiter einer Lübecker Metallbaufirma sind dabei, die gesamte Holzvertäfelung des Saales mit 1800 Quadratmeter Folie zu verhüllen. "Das ist unser kleines Christo-Projekt", scherzt Stadtsprecherin Nicole Dorel. Außerdem wurde heute der Hallenboden mit Hartfaserplatten verlegt. Ab nächster Woche rücken die Gerüstbauer mit 20 Lastwagen an, um den gesamten Konzertsaal mit einem riesigen Gerüst auszustatten.

Alles zur MuK erfahren Sie auf unserer Themenseite

Danach beginnen die Sanierungsarbeiten an der Trockenbaudecke. Die ist in Teilen absturzgefährdet, weswegen der Saal Ende September vergangenen Jahres geschlossen werden musste. Bis April haben die Bauarbeiter Zeit, die Aufhängungen der Decke zu erneuern. Prüfstatiker werden jeden Schritt dokumentieren. "Wir stehen unter enormem Zeitdruck", sagt die Projektleiterin Heike Brons-Schnell vom städtischen Gebäudemanagement.

Am 22. April 2017 soll die erste Veranstaltung im sanierten, großen Konzertsaal  über die Bühne gehen - mit dem Stand-up-Comedian Paul Panzer. "Ich bin zuversichtlich, dass wir den Zeitplan einhalten", erklärt MuK-Chefin Ilona Jarabek.  

Die Sanierung des Saals und parallel von Fluren und Foyer kostet 8,4 Millionen Euro. Das Land und die Possehl-Stiftung beteiligen sich mit zusammen drei Millionen Euro, den Rest bringt die Stadt in diesem und dem nächsten Jahr auf. 

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige