Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Jugendliche im Marienkirchhof ausgeraubt
Lokales Lübeck Jugendliche im Marienkirchhof ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 28.04.2016
Anzeige
Lübeck

Die drei jungen Lübecker wurden gegen 18 Uhr von einer fünfköpfigen Gruppe ebenfalls jugendlicher Lübecker vom Rathausmarkt in den Bereich Marienkirchhof gedrängt. Unter Androhung von Schlägen mit einem Teleskopschlagstock nahmen die Räuber ihren Opfern Wertgegenstände ab. Dabei handelte es sich um Münzgeld, Kaugummis und Kopfhörer. Mobiltelefone nahmen die Schläger nicht mit.

Die Tatverdächtigen hatten den Schilderungen der Geschädigten zufolge vor dem Raub bereits zweimal Kontakt zu ihren späteren Opfern aufgenommen, wo sie sich nach deren Alter erkundigten bzw. später noch einmal nach „Feuer“ gefragt hatten.

Die fünf Personen seien danach über den Marienkirchhof und die Fußgängerzone in Richtung Beckergrube verschwunden.

Die drei Geschädigten hatten dann über ein Mobiltelefon den Notruf gewählt.

Vonseiten der Polizei wurden die fünf 14- und 15-jährigen Tatverdächtigen im Rahmen einer Fahndung gegen 18.30 Uhr in einem Wohnhaus in der Altstadt aufgegriffen. Der Hauptverdächtige, ein 14-jähriger Jugendlicher aus Lübeck, wurde vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen wegen Raubes hat das Kommissariat 15 der Kriminalpolizei in Lübeck übernommen. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige