Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck KaTe-Preis für nachhaltige Ernährung vergeben
Lokales Lübeck KaTe-Preis für nachhaltige Ernährung vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 23.09.2017
Lübeck

Sabine van der Schaaf hat die emulgierenden und emulsionsstabilisierenden Eigenschaften von Citrus Pektin untersucht. Dieses Hydrokolloid aus nachwachsenden Rohstoffen könnte zukünftig die Verfügbarkeit von pflanzlichen Emulgatoren für Lebensmittelprodukte erweitern.

Mit dem KaTe-Preis möchte das Lebensmitteltechnologieunternehmen junge Wissenschaftler für ihre Forschung zum Thema ökologische und soziale Nachhaltigkeit im Lebensmittelsektor fördern. Die Auszeichnung, die erstmals verliehen wurde, ist mit 10000 Euro dotiert. Das Kuratorium setzte sich aus bekannten Persönlichkeiten der Wissenschaft sowie dem technischen Direktor des Unternehmens zusammen. Künftig soll alle drei Jahre eine Forschungsarbeit ausgezeichnet werden.

Katharina Hahn sagt dazu: „Das Thema, wie die stetig wachsende Weltbevölkerung auch zukünftig ausreichend ernährt werden kann, ohne den Lebensraum der Fauna oder unsere Umwelt weiter zu schädigen, beschäftigt mich. Ein respektvoller Umgang miteinander und gegenseitige Achtung voreinander sind unabdingbare Grundlage meines Handelns.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den kommenden Wochen wird die Fußgängerbrücke über die Grönau instandgesetzt. Ab dem morgigen Montag bis zum 1. November gibt es daher für Fußgänger und Radfahrer eine Umleitung.

23.09.2017

Vor drei Jahren sind sie in die Pfaffenstraße gezogen, doch seit zehn Jahren gibt es das Lübecker Weinkontor von Jörg und Dirk Iwan. Mit rund 200 teils prominenten Gästen feierten sie jetzt den zehnten Geburtstag in den umgebauten Räumen der einstigen Drogerie Grabner.

23.09.2017

So sieht Schule morgen aus: Für 13,7 Millionen Euro wird die Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen neu gemacht. Der Bund zahlt neun Millionen Euro. Die Stadt zahlt 4,7 Millionen Euro. Aber es kommen noch weitere Kosten hinzu. Los geht es Ende 2018. Fertig soll alles 2020 sein.

23.09.2017
Anzeige