Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kabelklau und Brandanschlag : Störung auf der Strecke Hamburg-Lübeck
Lokales Lübeck Kabelklau und Brandanschlag : Störung auf der Strecke Hamburg-Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 19.06.2017
Nach zwei Bränden an Zuggleisen in Hamburg prüft der Staatsschutz, ob es sich um einen politisch motivierten Anschlag handelt.  Quelle: City News TV
Lübeck

In der Nacht zum Montag hätten im Stadtteil Eidelstedt und im Bereich Höltigbaum Kabel neben den Gleisen gebrannt, erklärte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

Der Zugverkehr auf der Strecke Hamburg-Lübeck war nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) seit etwa 4.30 Uhr zwischen Rahlstedt und Ahrensburg in beiden Richtungen unterbrochen. Es wurden Busse eingesetzt, wie eine DB-Sprecherin sagte. Die Störung werde vermutlich den ganzen Tag dauern.

In ganz Deutschland habe es insgesamt 13 Taten gegeben, berichtete der Polizeisprecher. 

Bei dem Diebstahl handelt sich um Erdungskabel, die von den Oberleitungsmasten ins Erdreich führen. "Aus Sicherheitsgründen, musste die Oberleitung auf Teilstrecken abschaltet werden." Heißt es auf der Seite der Bahn. 

Es verkehren die Züge der Linie RE8 zw. Ahrensburg und Lübeck, Linie RB81 zw. Hamburg Hbf und Rahlstedt (unregelmässig) sowie Ahrensburg und Bad Oldesloe. Die Züge der Linie 80 (Lübeck - Ahrensburg - Hamburg) verkehren nicht. Ausserden sind z.Z. 5 Busse zw. Ahrensburg und Rahlstedt im Einsatz.
Die Bahn empfiehlt, für die Fahrt nach Hamburg auch die Züge auf der Strecke Lübeck - Kiel sowie ab Bad Oldesloe die Züge der Nordbahn nach Neumünster zu nutzen.

Weitere Einzelheiten waren zunächst unklar. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) sagte, der Zugverkehr auf der Strecke Hamburg-Lübeck sei zwischen Rahlstedt und Ahrensburg unterbrochen. Sie sprach von Vandalismus. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!