Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Karibisches Feeling im Strandsalon
Lokales Lübeck Karibisches Feeling im Strandsalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 08.04.2017
Bringen sich schon einmal ein bisschen in Stimmung für eine heiße Osternacht voller karibischer Lebensfreude: Strandsalon-Chef Andreas Donskoj (r.) und sein Betriebsleiter Krystian Szymczak. Quelle: Foto: Ulf-Kersten Neelsen

Es ist die inzwischen 14. Saison für den Stadtstrand auf der Nördlichen Wallhalbinsel, und momentan sind die Nächte (eigentlich auch die Tage) nicht gerade karibisch warm. Auch Strandsalon- Chef Andreas Donskoj, sein Betriebsleiter Krystian Szymczak und das gesamte Team haben noch einiges zu tun, bis die Sommersaison so richtig losgeht. Neue Holzdecks werden gesägt und geschraubt, die Palmen müssen noch auf dem Gelände verteilt, Liegestühle und Strandkörbe aus ihren Winterdecken geholt werden.

Ostersonnabend steigt hier die „Fiesta Latina“ – Tanzlehrer und DJs aus dem ganzen Norden dabei.

Trotzdem wissen alle: Am Ostersonnabend, 15. April, wird es – unabhängig vom Wetter – heiß und bunt im Strandsalon: Dann nämlich feiern die Lübecker „Salseros“, also die Anhänger von Salsa, Bachata, Merengue und dem afrikanischen Tanz Kizomba, zum zweiten Mal „Fiesta Latina“. Donskoj erinnert sich: „Das war letztes Jahr der Hammer, sogar aus Hamburg kommen Gäste zu uns.“ DJ Nono, der für Afrolatinobeats steht, habe die Fiesta organisiert. Er hält sich aber eher im Hintergrund, verweist lieber auf die vielen Tänzer, Tanzlehrer und DJ-Kollegen, die aus dem ganzen Norden nach Lübeck kommen, um in der Hansestadt karibische Lebensfreude zu verbreiten.

Gleich auf zwei Floors treffen sich Vollblut- und Neu-Salseros: Auf dem Latin Floor wird die Kubanerin Diamarys von 19 bis 21 Uhr Salsa Cubana for Ladies anbieten, im Anschluss ist Salsa Cubana für alle angesagt, während auf dem zweiten Floor von 19 bis 20.30 Uhr der aus Angola stammende afrikanische Tanz Kizomba gelehrt wird und im Anschluss Salsa New York Style ansteht. Als fachkundige und heißblütige Lehrkräfte stehen der Peruaner Alejandro und der junge Kubaner und Neu-Lübecker Esteban den Tanzwilligen zur Seite.

Klar, wer die Grundlagen der Tänze soeben erlernt hat, möchte sein neuerworbenes Können auch ausprobieren! Ausreichend Gelegenheit dazu gibt es bei der Party ab 22 Uhr. Auf Floor eins sorgen die DJs Miami (Kuba) und Danny Rey (Dominikanische Republik) mit Reggaeton, Dembow, Cubaton, Moombahton, Afrobeats, Merengue, Cumbia und ähnlichem für passende Rhythmen.

Auf Floor zwei kommen DJ Miel aus Frankreich und DJ Nono mit Salsa aller Stilrichtungen, Bachata und Kizomba zum Einsatz.

Und natürlich zeigen auch die „Profis“ am Sonnabend ihr Können, um die Gäste des Strandsalons für die so erotischen und Lebensfreude ausdrückenden Tänze aus Lateinamerika und Afrika zu begeistern.

Auf dem zweiten Floor werden die in Lübeck lebende Kubanerin Laila Lamoh, vielen bekannt als Salsa-Lehrerin, sowie die AH-Show Company mehrmals an diesem Abend Shows präsentieren. Dazu gibt’s bei der „Fiesta Latina“ entsprechende Drinks. Wenn da keine Lust aufkommt auf Sommer, Sonne, Strand und die Laune sich nicht schlagartig bessert, ist alle Hilfe umsonst.

Vielleicht ist ja dann im Laufe der 14. Strandsalon-Saison etwas für jeden dabei. Andreas Donskoj und Krystian Szymczak planen jedenfalls einiges. „Ganz wichtig sind uns immer die ,Whoop!Whoop!’-Partys“, sagt Donskoj. Das sind Partys mit House und R’n’B, gedacht für die etwas jüngere Generation. Bei gutem Wetter soll es jeden Mittwoch „Strandplugged“ heißen, dann gibt’s Live-Musik am Lagerfeuer. Schon gesetzt – wie in jedem Jahr – sind Max & Friends, die am Freitag, 2. Juni, im Strandsalon spielen und die Sommersaison so richtig eröffnen, zudem stehen ein Oldie-Rockfestival, ein Besuch von „RebellComedy“ am 8. Juli und Ende August dann ein großes Sport-Event an.

Nach einigen Jahren der ständigen Ungewissheit wegen „Kailine“ scheinen für Andreas Donskoj nun ruhigere Zeiten anzustehen. „Ich bin optimistisch, dass ich bald einen langfristigen Vertrag abschließen kann.“

Tickets und Tänze

Der Eintritt nur zur Party kostet im Vorverkauf sieben Euro, an der Abendkasse neun Euro. Wer an den Kursen teilnehmen möchte, zahlt im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro.

Erhältlich sind die Tickets im Pressezentrum und in der Musik- und Kongresshalle.

Salsa ist eine Verbindung afrokaribischer und europäischer Tanzstile, Merengue stammt aus der Dominikanischen Republik, Kizomba ist ein Tanz aus Angola, der sich in den späten 1980er Jahren entwickelte.

Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

47 Anbieter präsentieren auch heute auf dem „Handgemacht“-Markt im Kreuzfahrtterminal Kreatives.

08.04.2017

Aktion startet am 12. April – Fast jeder kann mitmachen – LN-Leser wählen Siegerprojekte.

08.04.2017

Eine Baustelle weniger. Am Freitag wurde asphaltiert, seit gestern ist die untere Beckergrube wieder beidseitig für den Verkehr freigegeben.

08.04.2017
Anzeige