Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Katalysator für Standort
Lokales Lübeck Katalysator für Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 28.05.2018
Von Dirk Gerdes

Sie sind meist jung, beweglich, innovativ und digital fast immer auf der Höhe der Zeit – wenn ihr nicht sogar voraus. Start-ups. Mit neuen Geschäftsideen und Arbeitsmodellen beleben sie den Markt, sorgen für Wettbewerbsdruck und bringen etablierte Unternehmen dazu, sich weiterzuentwickeln. Die Bedeutung von Start-ups lässt sich – unabhängig von der tatsächlichen Wertschöpfung – also nicht hoch genug einschätzen. Sie sind ein wahrer Katalysator für den Wirtschaftsstandort.

Grund genug ein möglichst positives Umfeld für Gründungen zu schaffen. Und einiges wird in Lübeck dank der Kammern und der Hochschulen – etwa mit dem GründerCube – auch schon umgesetzt. Wenn man die Zahlen und Rankings betrachtet, ist da aber noch Luft nach oben. Die Anzahl der Gründungen pro zehntausend Einwohner in Schleswig-Holstein liegt deutlich hinter dem Bundesschnitt. Das gilt auch für das hier investierte Risikokapital. Um das zu ändern und die Effekte von Start-ups zu nutzen, braucht es ein verzweigtes Netzwerk und systematische Strukturen für Gründer und Gründungsinteressierte – egal ob Hochschulabsolvent oder nicht. Auch die Wirtschaft muss dafür verstärkt mit ins Boot geholt werden, um frühzeitig von innovativen Ansätzen und möglichen Erfolgsgeschichten zu partizipieren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zweiten Mal nach 2007 lädt die Verwaltung zu einer Perspektivenwerkstatt. Vor elf Jahren debattierten 450 Lübecker über „Mitten in Lübeck“. Heraus kam unter anderem die Umgestaltung des Klingenbergs. Bei der zweiten Auflage rechnet die Verwaltung erneut mit reger Beteiligung – am 1. und 2. Juni.

28.05.2018

Weltradlerin Luisa Rische tauscht Fahrrad gegen Camper – Unterwegs mit Dana und Franzi.

28.05.2018

Gemeinschaftsbüro für Migrantenorganisationen im Meesenring eröffnet – Bamf-Projekt „House of Resources“ unterstützt Ehrenamtliche, die sich vor Ort für ein gutes Miteinander einsetzen.

28.05.2018
Anzeige