Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Katharineum: Rektor weiter gesucht
Lokales Lübeck Katharineum: Rektor weiter gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 29.08.2018
Ende Januar wurde Schulleiter Thomas Schmittinger vom Katharineum verabschiedet. Einen Nachfolger gibt es noch nicht. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Die Wahl neuer Schulleiter gestaltet sich an drei Lübecker Schulen schwierig. Am Katharineum und an der Gotthard-Kühl-Schule geht die Suche nach neuen Rektoren in eine weitere Runde. Das bestätigt das Kieler Bildungsministerium auf LN-Anfrage.

Ende Januar ging Thomas Schmittinger nach 14 Jahren an der Spitze des Katharineums in den Ruhestand. Sieben Monate später gibt es immer noch keinen Nachfolger oder Nachfolgerin. Zwei Bewerber, von denen das Ministerium wegen des Datenschutzes weder Namen noch Geschlecht verrät, haben sich vor den Sommerferien dem Schulleiterwahlausschuss der Hansestadt vorgestellt. Beide Kandidaten fielen durch. Warum, das wird nicht verraten. Nach LN-Informationen sollen sowohl die Vertreter der Schule als auch ein Teil der Politiker, die für den Schulträger in dem Gremium sitzen, gegen die Bewerber gewesen sein.

Konkurrentenklage

Das Ministerium startet in diesen Tagen eine neue Ausschreibung der mit A 16 dotierten Stelle. In der höchsten Dienstalterstufe sind das knapp 7000 Euro brutto im Monat. „Unser Ziel ist es, Schulleitungsstellen möglichst zügig wieder zu besetzen“, erklärt das Bildungsministerium, „eine unmittelbare Wiederbesetzung gelingt leider nicht immer.“ Während der Suche nach der neuen Spitzenkraft übernehmen die stellvertretenden Schulleiter wie Frank Poetzsch-Heffter am Katharineum die Leitung.

So geht die Wahl

Das Kieler Bildungsministerium schreibt die frei gewordene Stelle aus und schlägt dem Schulleiterwahlausschuss bis zu vier geeignete Bewerber vor. Der Schulleiterwahlausschuss besteht aus zehn Politikern, die den Schulträger Hansestadt repräsentieren. Die Schule, die einen neuen Rektor sucht, stellt ebenfalls zehn Vertreter – Lehrer und Eltern, bei weiterführenden Schulen auch Schüler. Der Wahlausschuss wählt mit einfacher Mehrheit. Das Ministerium ernennt dann den neuen Schulleiter.

Auch für die Nachfolge von Punk-Schulleiter Matthias Isecke-Vogelsang wird eine Ehrenrunde gedreht. Der Schulleiterwahlausschuss konnte sich nicht auf einen Bewerber oder eine Bewerberin einigen. „Das Verfahren liegt wieder bei uns“, bestätigt das Bildungsministerium. Am Trave-Gymnasium sei das Bewerbungsverfahren noch nicht abgeschlossen, heißt es aus Kiel. Nach LN-Informationen soll eine externe Kandidatin vom Schulleiterwahlausschuss gewählt worden sein. Allerdings soll es eine Klage eines interne Konkurrenten dagegen geben. Das passiert gar nicht so selten. Im Juni informierte die Stadt den Schulausschuss darüber, „dass sich die Wahl in der Schule am Meer auf Grund einer Konkurrentenklage verzögern wird.“

Drei Schulen mit neuen Rektoren

Glatter verliefen die Neuwahlen für die Emil-Possehl-Schule, die Pestalozzi-Schule und die Willy-Brandt-Schule. Alexandra Hase-Rodriguez (45) wurde am 13. Juni zur neuen Leiterin der Willy-Brandt-Schule in Schlutup gewählt und hatte einen Mitbewerber. Die Hamburgerin war zuvor neun Jahre an der Julius-Leber-Schule und leitete die Außenstelle in der Brockesstraße. Stefan Bertram (41) leitete die Pestalozzi-Schule in der Fackenburger Allee bereits seit eineinhalb Jahren kommissarisch. Zuvor war der studierte Grundschullehrer 13 Jahre lang an der Koggenweg-Schule in Buntekuh. Bertram war der einzige Kandidat und wurde im Mai vom Schulleiterwahlausschuss gewählt.

Zum Schulstart haben drei Lübecker Schulen neue Rektoren

Ludger Hegge (53) leitet seit dem 1. August die größte Lübecker Schule. Der Oberstudiendirektor trägt Verantwortung für 3700 Berufsschüler und 195 Lehrkräfte. Der gebürtige Niedersachse hat Hörgeräteakustiker gelernt und dann das Lehramt Berufsschule studiert. Sein Referendariat absolvierte er bereits an der Emil-Possehl-Schule. „Ich kenne einen Teil des Kollegiums von früher“, sagt Hegge, der sich –ganz frisch im Amt – gleich mit der Sperrung der Struckbachhalle herumschlagen darf.

Kai Dordowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Applaus für das AOK-Theaterstück „Henriettas Reise ins Weltall“ im Kolosseum. 500 Lübecker Kinder sahen das Präventionsprogramm, das Regeln und Rituale in Schule und Familie thematisiert.

29.08.2018

In der Nähe der Musik- und Kongresshalle sind ein Fußgänger und ein Radfahrer bei einem Unfall am Kopf verletzt wurden. Der Fahrradfahrer prallte gegen einen 30-jährigen Fußgänger und flüchtete vor dem Eintreffen der Polizeibeamten vom Unfallort. Jetzt sucht ihn die Polizei.

29.08.2018

In Lübeck St. Jürgen kam es am Dienstagnachmittg zu einem Unfall. Beim Abbiegen in die Stadtweide kollidierte ein BMW-Fahrer mit dem Auto einer 21-Jährigen. Bei dem Unfall wurden zwei Insasse leicht verletzt.

29.08.2018