Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Katharineum feiert mit Musik und Kunst
Lokales Lübeck Katharineum feiert mit Musik und Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 06.10.2017
Das Neue Kantorat singt zur Eröffnung in der Aula. Quelle: Foto: Kab

Die Mädchen an der Staffelei, die in der Eingangshalle aufgebaut steht, sind im Stress. „Ich kapier’ diesen Berg nicht!“, ruft Kimberly (15). An der Wand hängt eine Reproduktion des Bilds „Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich, und sie, Schülerinnen des Kunstprofils, sollen dieses Meisterwerk der Romantik möglichst originalgetreu auf die Leinwand bringen – in anderthalb Stunden. Am Ende des Festes soll es versteigert werden.

Der Erlös dieser Kunstaktion soll, wie alles hier, dem Umbau der Aula zugute kommen. Dafür werden Wein und Essen verkauft, dafür gibt es eine Tombola. Imke Akkermann-Dorn, die seit zehn Jahren an der Organisation des Klosterfestes beteiligt ist, erklärt die Idee: „Das ist ein Elternfest für Eltern und Ehemalige – nicht mit Kinderbelustigung, sondern eher auf das Erwachsenenpublikum ausgerichtet.“

Es sei ein Mittel zur Stärkung der Elterngemeinschaft – und zum Fundraising.

Die Lehrer nehmen es mit Wohlgefallen auf. Der stellvertretende Schulleiter Frank Poetzsch-Heffter begrüßt die Besucher zu „diesem schönen, bunten Abend, zu dem ich nicht viel beitragen muss“. Das Musikprogramm reicht vom getragenen Brahms-Chorstück, gesungen vom Neuen Kantorat, einem Schülerchor unter der Leitung von Alfred Hegge, bis zur Musik der Jazz-Combo.

Von Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch das diesjährige Jubiläum „200 Jahre Fahrrad“ hat die Hansestadt als Fahrradstadt nicht richtig vorangebracht. Zu wenige Radwege wurden tatsächlich saniert oder umgebaut. Das beklagt der Fahrrad-Club ADFC auf einer zehn Kilometer langen Radtour mit Politikern aus der Bürgerschaft.

06.10.2017

Auf der letzten Station Nanjing war Kräftesammeln angesagt. Das Viertel Laomendong versprach Ruhe in einer hektischen Millionenstadt. Doch die Fahrt geht weiter durch das östliche China. Von Nanjing geht es Richtung Meer in die Metropole Shanghai.

06.10.2017

Die Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände lädt zu einer öffentlichen Diskussion mit den beiden Bürgermeister-Bewerbern Kathrin Weiher (parteilos) und Jan Lindenau (SPD).

06.10.2017
Anzeige