Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kein Erfolg mit Enkeltrick
Lokales Lübeck Kein Erfolg mit Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:28 25.01.2016

Bei vier Rentnern haben es Trickbetrüger versucht, viermal sind sie gescheitert: In allen Fällen gaukelten die Verbrecher vor, sie seien Verwandte und würden dringend Geld benötigen — der klassische Enkeltrick. Vergangene Woche erhielten die älteren Lübecker in St. Jürgen und St. Lorenz Nord Anrufe. „Der Beginn war immer sehr ähnlich“, sagt Polizeisprecher Stefan Muhtz.

„Hallo Mama, ich bin gerade beim Notar und will eine Wohnung für 45 000 Euro ersteigern“, war unter anderem nach Polizeiangaben ein Inhalt am Telefon, „Kannst du mir 45 000 Euro geben? Bekommst du morgen wieder.“ Doch die vier Rentner waren auf der Hut, fragten nach der anders klingenden Stimme. „Eine Erkältung sei der Grund“, habe darauf die Antwort gelautet. Doch die Angerufenen hätten laut Muhtz „richtig reagiert“, waren „weiterhin misstrauisch“ und informierten die Polizei, anstatt das Geld zu übergeben. Hinweise, wer hinter den Anrufen steckt, gebe es aber noch nicht.

Generell rät Muhtz, bei dubiosen Telefonaten „einfach aufzulegen, sobald der Gesprächspartner Geld fordert“. Darüber hinaus sollten nie finanzielle und familiäre Details preisgegeben werden.

Stattdessen sollte der Notruf 110 verständigt werden.

„Bei dubiosen Telefonaten einfach auflegen.“
Stefan Muhtz,
Polizeisprecher

pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige