Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Keine Autos und Fahrräder
Lokales Lübeck Keine Autos und Fahrräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 27.07.2016

. Jetzt gibt es einen Verein Fleischhauerstraße. 14 Mitglieder haben ihn gegründet. Der Verein hat sich aus der Interessengemeinschaft in der Fleischhauerstraße entwickelt, die es bereits seit etlichen Jahren gibt. „Wir wollen unsere Aktionen rechtlich und versicherungstechnisch besser absichern“, erklärt der neue Vorsitzende Jan- Hendrik von Kuick. Zudem:

„Wir wollen das Wir-Gefühl in der Straße fördern.“ Seine Stellvertreterin ist Irene Wenske-Kuchenbrandt, das Amt der Schatzmeisterin übernimmt Gabi Kulbe.

Nächste Veranstaltung: Das Weiße Dinner in der Fleischhauerstraße findet am Sonnabend, 13. August, um 17 Uhr statt. Dann wird in der Straße getafelt – alle sind dann ganz in Weiß gewandet. Aktuelles Projekt: Die Fleischhauerstraße möchte Autos und Fahrräder aus der Einkaufsstraße verbannen – und jeden Sonnabend von 11 bis 18 Uhr zur Fußgängerzone werden. Von Kuick hat dazu 350 Stimmzettel in der Straße verteilt. Doch einige Anwohner wollen keine Fußgängerzone und haben mit Nein gestimmt. „Mit ihnen wollen wir Gespräche führen“, so von Kuick. Denn der Umwidmung zur Fußgängerzone für einen Tag in der Woche müssen alle Anwohner und Geschäftsinhaber zustimmen – oder sie zumindest tolerieren. Wenn nur einer dagegen ist oder eine Klage droht, will die Stadt den bürokratischen Aufwand einer Umwidmung nicht betreiben. Vorbild der eintägigen Fußgängerzone ist die Hüxstraße, die parallel zur Fleischhauerstraße verläuft. Dort gibt es sie seit 2012 – und ist ein Erfolg.

Mitmachen beim neuen Verein kann jeder, der sich für die Fleischhauerstraße interessiert. Private Mitglieder zahlen 20 Euro, gewerbliche 120 Euro im Jahr. Mit dem Geld soll beispielsweise die Weihnachtsbeleuchtung der Straße bezahlt werden. Der Verein will die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt beantragen. Im Herbst wird außerdem der Internetauftritt (www.diefleischhauer.de) erneuert.

jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeindediakonie sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für interkulturelles Projekt.

27.07.2016

Bunte Graffiti-Mülleimer, Sitzecken und Stege.

27.07.2016

Im 51. Jahr: Familienseminar „Eltern stärken, Kinder fördern“ in Brodten bundesweit einzigartig.

27.07.2016
Anzeige