Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kiloweise Drogen dabei: Lübecker sitzt in U-Haft
Lokales Lübeck Kiloweise Drogen dabei: Lübecker sitzt in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 09.08.2017

Zwei Männer sind am Montagabend mit Marihuana und Kokain im Gepäck festgenommen worden. Die 23 und 26 Jahre alten Männer wurden gegen 19.30 Uhr von Beamten der zivilen Ermittlungsgruppe auf dem Vorplatz des Bahnhofs kontrolliert. Sie standen im Verdacht, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Bei der Personalienfeststellung und der Durchsuchung versuchte der 26-Jährige zu flüchten. Nach nur 200 Metern konnte er allerdings nahe der Fackenburger Allee festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass die in Lübeck wohnenden Männer laut Polizei im Besitz von Betäubungsmitteln und mehreren Mobiltelefonen waren.

Fortlaufende Ermittlungen führten die Beamten in eine Wohnung in St. Lorenz. Hier konnten die Polizisten weiteres Marihuana im einstelligen Kilogrammbereich, eine größere Menge Kokain sowie eine Schusswaffe und Utensilien zur Verarbeitung und zum Verkauf von Betäubungsmitteln sicherstellen.

Polizei und Lübecker Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden Tatverdächtigen wurden unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 26-Jährige am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte befindet sich nun in der JVA.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler forschen auf der „Aldebaran“. Sie gehören zu den Siegern eines Wettbewerbs, der für Meeresschutz werben möchte.

09.08.2017

Die 43-Jährige war nachts auf der Fahrbahn des Lindentellers unterwegs – Zwei Einsatzkräfte wurden verletzt.

09.08.2017

Betroffen ist der Abschnitt zwischen Dreh- und Hubbrücke – Frühjahr 2018 wird der Drehbrückenplatz für sechs bis acht Wochen gesperrt.

09.08.2017
Anzeige