Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kinder fahren kostenlos mit? Nicht im Schleswig-Holstein-Tarif
Lokales Lübeck Kinder fahren kostenlos mit? Nicht im Schleswig-Holstein-Tarif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 27.08.2016
Quelle: Neelsen

Kinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit – das verspricht die Deutschen Bahn für den Fall, dass die Kinder von einem Eltern- oder Großelternteil begleitet werden. Sie können zum Beispiel von Hamburg nach München oder von Berlin nach Köln mitreisen, ohne zahlen zu müssen. Das Kuriose: In Schleswig -Holstein gilt diese Regelung nicht. Hier werden Kinder ab sechs Jahre zur Kasse gebeten, so ist es im SH-Tarif festgelegt – eine landespolitische Entscheidung.

Landtagsabgeordnete von CDU, FDP und Grünen wollen das jetzt ändern. „Wenn Kinder bis 14 Jahre bundesweit kostenlos mit ihren Eltern und Großeltern Bahn fahren können, dann muss das auch in Schleswig-Holstein möglich sein“, sagt Hans-Jörn Arp, verkehrspolitischer Sprecher der CDU. Es müsse geprüft werden, wie das Land hier nachziehen könne. Andreas Tietze (Grüne) ist ebenfalls für eine Anpassung. „Mobilität ist entscheidend für die Teilnahme am sozialen Leben und muss gerade deshalb auch denen zur Verfügung stehen, die wenig Geld haben“, sagt er.

Die FDP will die Tarifpolitik des Landes nach der Sommerpause im Beirat des Nahverkehrsverbunds Schleswig-Holstein (Nah.SH) zum Thema machen. „Wir werden Druck auf die Landesregierung ausüben, damit die Tarife familienfreundlicher gestaltet werden“, kündigt Christopher Vogt an. Zudem müsse der „Tarif-Dschungel“ dringend weiter gelichtet werden. „Das ist bisher ja eine Wissenschaft für sich, die kein Gelegenheitsnutzer durchschauen kann“, sagt er.

So können Kinder unter bestimmten Umständen auch in Schleswig Holstein kostenlos mitgenommen werden, zum Beispiel mit einem Schleswig-Holstein-Ticket. „Das liegt daran, dass es ein Angebot der Deutschen Bahn ist – und nicht von Nah.SH“, erklärt Karl-Peter Naumann, Sprecher des Fahrgastverbandes Pro Bahn. Er rät Eltern, sich vor der Ticketbuchung auch den normalerweise teureren DB Tarif für Fernfahrten anzuschauen. „Mit Kindern kann es sogar günstiger sein, von Lübeck oder Kiel nach Hamburg mit dem ICE zu fahren, statt den Nahverkehr zu nutzen.“

Das Verkehrsministerium in Kiel hält eine Ausweitung der Bundesregelung auf Schleswig-Holstein aus finanziellen Gründen für nicht umsetzbar. „So wünschenswert eine massive Reduzierung der Kosten oder gar eine Befreiung wäre – sie ist nicht finanzierbar“, sagt auch der SPD-Politiker Kai Vogel.

„Tickets müssen bundeseinheitlich gelten“, sagt Naumann. „Es geht nicht, dass Kinder mit der gleichen Fahrkarte mal kostenlos mitgenommen werden dürfen und mal nicht.“ So sieht das auch Susanne Günther, Landesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes. „Das ist ungerecht und unverständlich“, sagt sie. Zumal die Menschen in einem Flächenland wie Schleswig-Holstein auf solche Verkehrsmittel angewiesen seien. „Wenn Kinder kostenlos Bahn fahren dürfen, ermöglicht das Familien mit geringem Einkommen, mobiler zu sein und auch mal einen Ausflug zu unternehmen.“ Janina Dietrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige