Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kinder proben für ein Hansemusical
Lokales Lübeck Kinder proben für ein Hansemusical
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 18.02.2014
Alle Hanseländer sind vertreten, als Bernd Baumann zur Gitarre greift und die Kleinen ihr fröhliches Lied anstimmen. Quelle: Foto: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Lübeck

„Ja, die Multi-Kulti-Hanseband sind wir, wir sind viel mehr als fantastische Vier“, sangen die Kleinen der Kita Bugenhagen gestern zur Melodie von „Von den blauen Bergen kommen wir“ erst zögerlich, dann immer begeisterter, mit. Sie hatten Besuch von Bernd Baumann, der mit Gitarre und beflaggten Schildern aller 16 Hanseländer in der Rademacherstraße anrückte. Pinguine, Bären, Katzen, Igel und Adler, also Jungen und Mädchen aus allen fünf Gruppen des evangelischen Kindergartens, schlüpften in die Rollen von Franzosen, Russen, Niederländern oder Norwegern, um nur einige Hanseländer zu nennen.

Der 48-jährige Baumann, der eine Musikschule in Stockelsdorf betreibt, ist im Planungsgremium für den Hansetag 2014. Bei dem Großevent soll ein bunter Hanse-Chor aus Teilnehmern vieler Hansestädte auf dem Klingenberg neue Hanse-Songs intonieren. Eine Art Hanse-Hit-Show also. „Es gibt 32 verschiedene Melodien“, erzählt Baumann — von Mozart über Bach und Beethoven bis hin zu Volksliedern und solchen wie „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ — nur mit neuen Texten.

„Mein Ziel ist, vor allem Kinder und Jugendliche über das Projekt für die Musik zu begeistern und Menschen aus möglichst vielen Städten neugierig zu machen.“ Er hat bereits alle Lübecker Grundschulen angeschrieben und vorige Woche die Stockelsdorfer Erich-Kästner-Schule an Projekttagen mit dem Hansemusical vertraut gemacht. Konkret sind bislang die Lübecker Marienschule und die Kita Bugenhagen mit im Boot. Auch eine Lüneburger Grundschule hat bereits zugesagt.

„Toll wäre es, wenn mehrere Kitas gemeinsam musizieren und wir öfter unter professioneller Anleitung zusammen kämen“, sagt Kita-Leiterin Martina Prasuhn. Sie und ihre Mitarbeiterinnen bekommen in den nächsten Monaten öfter Besuch von Profi Baumann. „Aber wir üben den Song natürlich auch in den jeweiligen Gruppen“, kündigt Erzieherin Andrea Binder an, die sich selbst der Ohrwurm-Melodie kaum entziehen kann und leise vor sich hinsummt.

Das geplante Stück, an dem auch in einer späteren Folge Senioren teilnehmen können, erzählt die Geschichte einer Musikband mit Mitgliedern aus allen 16 Hanseländern, die im Kindesalter entsteht und bis zum Seniorenalter zusammenbleibt. Was noch ein paar Jährchen dauern könnte. „Ziel wäre, dass ab 2015 regelmäßig Teile aus dem Hansemusical aufgeführt werden.“ Im Idealfall möchte er „ein neues Kulturprojekt nach Lübeck holen“, ein Projekt, von dem Jugend, Senioren, wir alle als Gesellschaft, profitieren könnten. Und nicht zuletzt der Tourismus, denn es könne doch von Vorteil sein, in der „toten“ Zeit Menschen mit Musical-Aufführungen nach Lübeck zu locken.

Hier geht‘s zum Projekt
Wer mitmachen möchte, melde sich am besten unter Telefon 04 51/499 34 34 oder 01 71/799 74 34 bei Bernd Baumann oder per E-Mail an hallo@musikschule-baumann.de.
Start ist nach den Herbstferien in der Lübecker Erlebniswelt Hülshorst. Castings und / oder kostenfreie Übungstermine wird es demnächst auch in diversen Hansestädten geben.
Infos rund ums Hansemusical unter: www.hansemusical.eu

Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige