Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kinder schufen Ostereier-Parade auf Rollen
Lokales Lübeck Kinder schufen Ostereier-Parade auf Rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 18.04.2017
Gerade am Tag des Referendums in der Türkei ein schönes Bild: Kinder verschiedener Kulturen Hand in Hand. Quelle: Josephine von Zastrow
Anzeige
Travemünde

Eines davon haben Lena und ihre beiden Freunde Tessa und Niklas mit angemalt. Die Steppkes gehen in Klasse vier der Travemünder Stadtschule – und ihre Hände prangen auf dem Osterei, das sich da in der Mitte der Parade fortbewegt. Eine fliegende Möwe bilden Lenas rechte Hand gemeinsam die linken Hand ihres Mitschülers Ole. Sie sind weiß und ganz oben auf dem Ei platziert – auf hellblauen Grund. Mit einer Leiter ist Lena dort hingekommen – denn das Ei misst geschätzte 1,70 Meter. Eine Woche lang haben alle Schüler es für die Parade hergerichtet.

Eine bunte Parade ist am Sonntag durch Travemünde gezogen.

Und so ziehen die drei Freunde mit ihrem Ei durch die Vorderreihe, die gesäumt wird von Zuschauern. Das Ei wankt nicht, es ist festverankert auf einem kleinen Wagen mit vier Rollen. „Ich ziehe es schon das vierte Mal“, sagt Lena. Denn die Zehnjährige ist seit der ersten Klasse mit von der Partie bei der Parade.

Sie hat sich zu Ostern zwei Hasenohren auf den Kopf gesetzt – selbst gemacht aus Pappe und einem Haarreif. Zwei Stück hat Lena gefertigt, eines ist für ihre Freundin Tessa. Denn Basteln ist ihre Leidenschaft. Die Ohren des echten Osterhasen indes sind weich und flauschig. Er geht neben ihnen.

Für diesen Hasen ist es der erste Auftritt bei der Parade der Riesen-Ostereier. „Ganz schön warm“, meint Denis Korn, der in einem Kostüm steckt. Der 29-Jährige verteilt Schokoladen-Ostereier, während der Tross sich über die Travepromenade bewegt, entlang der Strandpromenade bis hin zum Brügmanngarten.

Einmal im Jahr haben die Riesenostereier ihren großen Auftritt. Während der übrigen Zeit des Jahres lagern die Eier in Hallen, Kellern oder Abstellräumen. Denn jeder Ei-Sponsor bewahrt sein Ei selbst auf. „Über den Winter werden sie wieder weiß gemalt“, sagt Kurdirektor Uwe Kirchhoff. Das heißt: Unter den Ei-Kreationen von heute stecken noch die Bemalungen der vergangenen Jahre.

Ob sie irgendwann einmal freigelegt werden? Das weiß auch Iris Hanck nicht vom Lübeck Travemünde Marketing (LTM). Die städtische Gesellschaft organisiert die Parade jedes Jahr in Kooperation mit Farcecrew Events. dass man die Riesen-Ostereier nicht verstecken kann, findet Hanck gar nicht schade. denn: „Zum Verstecken sind sie einfach zu schön.“ jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige