Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kinderarmut auch in Lübeck ein wichtiges Thema
Lokales Lübeck Kinderarmut auch in Lübeck ein wichtiges Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 15.04.2016
Ingo Loeding vom Kinderschutzbund. Quelle: Petersen

„Kinderarmut — Traurig, aber wahr“ lautet das Motto der offenen Diskussionsrunde der Grünen in der Großen Börse des Rathauses. „Das wird dem Thema aber nicht gerecht“, stellt Ingo Loeding, stellvertretender Vorsitzender des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein, gleich zu Beginn seiner Präsentation fest. Viel mehr sei Kinderarmut in Deutschland ein Riesenskandal.

Fast jedes dritte Kind der Hansestadt wächst in Armut auf. In Schleswig-Holstein seien es im Dezember letzten Jahres 70534 Kinder gewesen. Ein Kind, das in Sozialhilfe lebe, habe knapp drei Euro am Tag für Nahrung zur Verfügung. „Das funktioniert so nicht“, verdeutlicht Loeding. Auch Angela Jagenow vom Verein alleinerziehender Mütter und Väter schließt sich an: „Eine Teilnahme an der Gesellschaft ist so nicht möglich.“

Eine anschließende rege Diskussion von Kommunalpolitikern und Gästen zeigt eindeutig: Man ist sich einig. Vor allem Bildungs- und Teilhabechancen sollten geschaffen werden.

Auch die Grundsicherung für Kinder sei ein Muss. „Wir müssen anfangen, kindergerecht zu handeln und zu denken“, so Günter Ernst-Basten vom paritätischen Wohlfahrtsverband.

Von tp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachbarschaftsbüros feiern Jubiläum — Seit 20 Jahren leisten sie Sozialarbeit und bieten Hilfe zur Selbsthilfe.

15.04.2016

Das Fraunhofer-Institut hat eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte — und Architektur.

15.04.2016

Beim Lübecker Motorboot-Club werden die Schiffe per Kran aus ihrem Winterquartier ins Wasser gehoben.

15.04.2016
Anzeige