Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kiwanier schenken Marienschüler Instrumente
Lokales Lübeck Kiwanier schenken Marienschüler Instrumente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 11.02.2019
Gregor Kalus (r.) und Thomas Timm (Mitte hinten) besuchen die Marienschule, um 6500 Euro zu spenden. Der Marieni-Kinderchor spielt auf. Quelle: Rüdiger Jacob
Innenstadt

  Der „Kiwanis Club in der Hansestadt Lübeck“ und das Dentallabor Flemming haben die Marienschule mit 6500 Euro unterstützt. Zum Dank für die Spende, mit der Musikinstrumente angeschafft werden konnten, wurden die Geldgeber mit einem tollen Kinderkonzert beschenkt.

Schon das Bühnenbild war faszinierend. Die Kinder des interkulturellen Chores „Marienis“ traten in wunderschönen und farbenfrohen Kostümen auf. Mit dem „Lübeck-Lied“ oder dem italienischen Ohrwurm „Santa Lucia“ begeisterten die Kinder unter Klavierbegleitung der Musikpädagogin Gajane Gotenova das Publikum. „Freude schenken, das ist unser Motto“, sagte Kiwanis-Präsident Thomas Timm. Er zeigte sich besonders von der bunten Kostümvielfalt der Schüler angetan. Das Geld für die Instrumente stamme zum einen zu einem großen Teil aus dem Erlös des erfolgreichen Weihnachtskonzertes im Kolosseum. Eine große Summe stellte auch Gregor Kalus, Geschäftsführer des Lübecker Unternehmens Flemming Dental, zur Verfügung: „Wir unterstützen sehr gerne Projekte, die nachhaltig wirken“, sagte Kalus, der ebenfalls das tolle Konzert in der Aula der Marienschule genoss. Martina Vollmer, die stellvertretende Schulleiterin, bedankte sich bei den Kiwaniern, die zunächst einmal mit einem tosenden Applaus begrüßt wurden. Angeschafft werden konnten unter anderem ein Akkordeon und Perkussionsinstrumente.

Kinder aus 18 verschiedenen Nationen

„Wir freuen uns sehr“, sagte Vollmer vor einer voll besetzten Aula. Denn auch viele Eltern waren gekommen, um Kostüme aus vielen unterschiedlichen Nationen zu bewundern. Immerhin: An der Marienschule lernen Kinder aus insgesamt 18 verschiedenen Nationen. „Wir können die Kinder zum Selbstmusizieren ermuntern, und ihnen damit bewusst machen, dass die Musik die Sprache aller Menschen ist“, so Vollmer. „Musik stärkt die rationale, emotionale und soziale Entwicklung.“

Rüdiger Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte forderten einen 83-Jährigen auf, 40000 Euro von seinem Konto abzuheben. Der Mann legte einen Stopp beim 2. Polizeirevier ein, dort fiel der Betrug auf. Die Ermittlungen laufen.

11.02.2019

Wegen eines Bombenalarms in einer Ergotherapie-Praxis ist am Montag das Grone-Bildungszentrum in der Moislinger Allee evakuiert worden. Die Polizei suchte das Gelände mit Hunden ab, gab erst nach stundenlanger Suche Entwarnung.

11.02.2019

Der Lübecker Martin C. Roos radelt im Juni vom Norden in den Südwesten, dann in den Osten und wieder zurück in den Norden. Unterwegs interviewt er Menschen in allen Bundesländern.

11.02.2019