Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Koberg: Ab Ende Juli wird es laut
Lokales Lübeck Koberg: Ab Ende Juli wird es laut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 02.06.2016
Dr. Stefan Klotz, Bereichsleiter Stadtgrün und Verkehr, informierte über die geplanten Baumaßnahmen. Quelle: Lutz Roeßler

 Mit etwa 40 Bürgern war die Veranstaltung eher mäßig besucht, diskutiert wurde in der Handwerkskammer aber doch rege. Und auch wenn Dr. Stefan Klotz, Bereichsleiter Stadtgrün und Verkehr, den Abend „so schlank wie möglich“ halten wollte, ging es nicht nur um Baustellen, Straßensperrungen und Umleitungen. Klotz betonte auf Nachfrage der Bürger zur Wahl des Straßenbelages auch, dass es bei dem Bürgerschaftsentscheid von Ende April bleibe.

Die Maßnahme stehe seit 2009 an, die Ausschreibung sei auf dem Markt, und die Entscheidung für Asphalt sei gefallen. Klotz räumte ein, dass das „gestalterisch nicht optimal“ sei. Aber Kopfsteinpflaster sei aufgrund des Schwerlast- und Busverkehrs sowie des s-förmigen Straßenverlaufs nicht möglich.

„Die Lösung mit dem Shuttlebus ist für unsere Senioren sehr gut.“Helga Lietzke, Frauen- und Sozialverbände
„Die grundhafte Sanierung ist jetzt notwendig. Der Belag wird Asphalt sein.“ Stefan Klotz, Bereichsleiter Verkehr

Mit Blick auf die derzeitige Diskussion um Verkehrsberuhigung wies Michaela Maurer, Abteilungsleiterin für Flächenmanagement, darauf hin, dass Entscheidungsprozesse dieser Größenordung Zeit bräuchten. „Wir können das nicht innerhalb eines halben Jahres abschließen“, sagte die Mitarbeiterin und rechnet eher mit zwei, drei Jahren. Sollte man sich irgendwann für Verkehrsberuhigung entscheiden, könne die obere Asphaltdeckschicht wieder entfernt und immer noch Pflaster verlegt werden.

Für die geplante Grundsanierung wird die Fahrbahn in der Sommerferienzeit – vom 25. Juli bis 18. September – in drei Abschnitten saniert. In Abschnitt eins sind Vollsperrungen auf dem Koberg geplant: vom 25. Juli bis 14. August im Bereich von der Schiffergesellschaft bis zur Einmündung Königstraße. In dieser Zeit ist das Befahren der Königstraße Richtung Burgtor möglich. Danach nicht mehr, denn vom 15. August bis 12. September wird der Bereich von der Königstraße bis zum Discounter Penny gesperrt. Liefer- und Anliegerverkehr ist nur über Fleischhauerstraße, Dr.-Julius-Leber-Straße und Glockengießerstraße möglich, für die Große Burgstraße wird er unter Einschränkungen aufrechterhalten. Auf zahlreiche Detailfragen – zu Parkverboten und Anfahrtsmöglichkeiten – antwortete Klotz: „Wir werden mit den Baufirmen noch Details besprechen. Lassen Sie uns im Dialog bleiben.“

Die Abschnitte zwei (Große Burgstraße vom Burgtor bis Große Gröpelgrube) und drei (Breite Straße zwischen Engelsgrube und Beckergrube) werden an den Wochenenden 10./11. und 17./18. September saniert.

Dabei sind halbseitige Fahrbahnsperrungen geplant. Die Zufahrten zu Grundstücken bleiben weitgehend offen. Zuletzt wies Klotz darauf hin, dass es im Zuge der Sanierung zwischen 7 und 22 Uhr auch zu Lärmbelästigungen kommen werde.

Mit Blick auf die Erreichbarkeit des Kobergs mit dem Stadtverkehr schilderte Dr. Carolin Höhnke die Umleitungen. Außerdem werde es einen Shuttlebus zwischen Gustav-Radbruch-Platz und der Ersatzhaltestelle Koberg geben, der zwischen 9 und 18 Uhr verkehre (außer sonntags). Zwischen 15. August und 12. September wird der Bus mit 29 Sitzplätzen im 20-Minuten-Takt hin- und herfahren.

Umleitung der Busse

2 Phasen wird es für die Umleitung des Busverkehrs im Rahmen der Koberg-Sanierung (25. Juli bis 18. September) geben. Dazu wird der Stadtverkehr (SV) Lübeck etwa zwei Wochen vor Beginn der Maßnahme einen Flyer mit den Strecken herausgeben. Erhältlich ist er im Service-Center am Zob, einsehbar im Internet unter www.sv-luebeck.de.

Der SV weist darauf hin, dass die Busse in den ersten drei Wochen (bis 14. August) noch über Königstraße und Koberg zum Gustav-Radbruch-Platz fahren; das geht danach nicht mehr.

 Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige