Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Kochpokal: Mit kreativen Gerichten zum Sieg
Lokales Lübeck Kochpokal: Mit kreativen Gerichten zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 10.09.2013
Johann Grassmugg (M.) blickt in die Töpfe von Johannes Rüther (l.) und Felix Lestrat. Quelle: Foto: Rüdiger Jacob

Mit Zweierlei von der Lammkeule, mediterranem Kartoffelpüree, Rotweinschalotten und Bohnen hat Felix Lestrat aus dem Lübecker Hotel Frederikenhof den Citti-Junior-Pokal abgeräumt. Drei Stunden lang kochten neun Auszubildende im zweiten Lehrjahr mit einem vorgegebenen Warenkorb um die besten Plätze. Zweitbeste Köchin wurde Louisa van Derwall aus dem Radisson Blu Senator Hotel, gefolgt von Johannes Rüther vom A-Rosa Resort Travemünde.

„Nachdem wir erfreulicherweise feststellen konnten, dass Arbeitstechnik und Hygiene sitzen, haben wir die Kreativität in den Wertungsfokus gestellt“, sagt Karsten Wiegand, erster Jugendwart im Verein Lübecker Köche. Seine Einrichtung hatte den Wettbewerb in der großen Küche der Gewerbeschule für Nahrung und Gastronomie ausgerichtet. Zu den Prüfern zählte der Vizepräsident des Verbandes der Köche Deutschlands, der Lübecker Johann Grassmugg. 30 Gäste verkosteten die kreativen Tellergerichte, die die Schüler des Berufsgrundbildungsjahres servierten.

Unermüdlich trimmt der Köcheverein den Nachwuchs. Mit Erfolg: Erst kürzlich hat Sophie Mohr (Arosa Travemünde) Platz drei beim internationalen Taugé-Kochwettbewerb in Berlin geholt.

Sie überzeugte mit einem in getrockneten Tomaten ummantelten Scholleneis, karamellisiertem Lammrücken mit Buttermilch-Minzschaum auf Erbsenmousse und confierten Kartoffeln. „Den Ausbildungsbetrieben danken wir für ihre Unterstützung bei der Förderung der Auszubildenden“, sagt Wiegand.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie stehen oft im Ruf, gefährlich zu sein: Im Lübecker Citti-Park können sich Besucher aber davon überzeugen, dass Schlangen auch ungemein faszinierend sind. Bis Sonnabend, 21.

10.09.2013

Janek Bresch lebt ein Jahr in Guanyin. Für die LN wird er regelmäßig über seine Erfahrungen berichten.

10.09.2013

Die Landesregierung hat der Hansestadt die zweite Tranche überwiesen.

10.09.2013
Anzeige