Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Konzert mit Star-Gitarrist
Lokales Lübeck Konzert mit Star-Gitarrist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 11.06.2016

Innenstadt Dem Himmel ein bisschen näher kommen und dabei noch etwas Gutes tun. Das war das Motto des Konzerts „An Evening Near Heaven“, das der Verein Lübecker Presse (VLP) am Freitagabend in der Petrikirche veranstaltete. Der Erlös des Abends ging an die Sanierung des Petriturms.

Ausnahme-Gitarrist Antonio Forcione (r.) spielte mit Bassist Florian Galow in St. Petri. Quelle: Gerke

Rund 150 Zuschauer kamen zu dem ungewöhnlichen Musikabend, denn die ganze Kirche stand als Spielort zur Verfügung. „Wir wissen noch nicht, wo alle spielen werden. Aber das ist das Konzept“, scherzte Hausherr Bernd Schwarze, Pastor der Petrikirche. Man wolle weg vom klassischen Konzert und Neues wagen.

So läuteten Jana Nitsch und Marcus Berthold alias Troubaduo den Abend im Kirchhof ein, während das eindrucksvolle Lübecker A-cappella-Quartett Huckleberry Friend mit Alina Salomon, Judith Schulze-Rohr, Paul Püplichhuisen und Simeon Nachtsheim im Foyer startete. Später ging es in luftiger Höhe auf der Plattform des Turms weiter.

Der Höhepunkt war aber das Konzert des brillanten Akustik-Gitarristen Antonio Forcione. In die Hansestadt gelockt hatte ihn der Lübecker Kontrabassist Florian Galow, der auch die Idee zum Konzertabend hatte und ihn kongenial unaufdringlich am Bass begleitete. Dass das Duo nur zwei Tage zum Proben hatte, merkte man nicht. Die beiden Musiker verbindet eine lange Freundschaft und viele Stunden gemeinsamer Bühnenzeit.

Forcione, auch bekannt als „Jimi Hendrix der Akustikgitarre“, füllt in seiner Wahlheimat London jeden Saal. Mit Recht, denn Forcione spielt nicht einfach nur. Er zupft, schlägt, klopft, trommelt und streichelt über Saiten, Klangkörper und Hals seines Instruments und entlockt der Gitarre so Melodien und Töne, die die Zuschauer in Begeisterung versetzten. Daneben plauderte er lustig über die Entstehung seiner Lieder. Fast zwei Stunden spielte das Duo, bevor ein toller Abend in St. Petri mit donnerndem Applaus und Standing Ovations zu Ende ging.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausflugsmöglichkeiten sind enorm. Die malerisch gelegenen Lokale an der Wakenitz sind nicht nur für Spaziergänger und Radfahrer ein Hit, sie sind sogar per Boot anzufahren.

11.06.2016

Landesweiter „Tag der Architektur“: 20 Objekte zwischen Ahrensburg und Flensburg können besichtigt werden – Vom Eigenheim zum Forschungsgebäude.

11.06.2016

Es ist kein Viertel, das prahlt. Die Schönheit des Strecknitz-Quartiers erschließt sich auf den zweiten Blick. In großen Gärten hinter kleinen Backsteinhäusern.

11.06.2016
Anzeige