Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Krater, Kreuze, Krokodile
Lokales Lübeck Krater, Kreuze, Krokodile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 24.11.2016
Hat viel zu erzählen von seinen Reisen: Wolfgang Burst. FOTO: ROESSLER

. Es sollte der Höhepunkt der Reise werden. Am späten Abend machen sich die Männer auf den Weg, elf Kilometer Aufstieg mitten in der Danakil-Wüste haben sie vor sich, um mitten in der Nacht den feurig brodelnden Lavasee zu erreichen: den Vulkan Erta-Ale in Äthiopien. 600 Meter hoch liegt er und ist seit 80 Jahren aktiv. Wolfgang Burst ist an seinem Sehnsuchtsort angekommen, mit Begeisterung filmt er dieses faszinierende Naturschauspiel. Doch als er seine Panasonic vom Stativ schraubt, fällt sie in eine Felsspalte. Sie schaffen es, die Kamera mit einem Stock aus der Spalte zu fischen, doch das Teil ist völlig verschmort. „Das war’s, dachte ich. Alle bisherigen Aufnahmen im Eimer“, erinnert sich Wolfgang Burst. Als der pensionierte Lehrer des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums später seine Frau anruft, sagt sie: „Dann musst du eben noch mal dorthin.“ Und so kam es, dass das Ehepaar Burst aus Hamberge zusammen mit Freunden im vergangenen Jahr ein zweites Mal das Abenteuer Äthiopien wagte.

Ein 100-minütiger Film gibt nun Einblicke in ein Land, das man eigentlich nur aus den Medien kennt – und durch schreckliche Nachrichten. „Es ist ein Land, mit dem die meisten Menschen nur Armut und Dürrekatastrophe assoziieren“, sagt Burst. „Dieses Bild wird den Äthiopiern und ihrem Land nicht gerecht.“ Die ethnische Vielfalt, seltene Aufnahmen aus der Danakil-Wüste, in die kaum Touristen kommen, unterirdische Felsenkirchen, religiöse Feste, gefährliche Krokodile und natürlich den brodelnden Vulkan hielt Burst mit der Kamera fest. Mehr als 2000 Clips kürzte er auf 650, sprach Kommentare ein, unterlegte Szenen mit Musik. Das Ergebnis zeigt der ehemalige Lehrer heute in der Volkshochschule Falkenplatz. Und zu sehen sind dann übrigens auch Aufnahmen von der ersten Reise: Aus der verkohlten Kamera konnte der Chip mit allen Bildern tatsächlich gerettet werden. ph Der Film „Geheimnisvolles Äthiopien: Von Kratern, Kreuzen und Krokodilen“ läuft heute um 18.30 Uhr in der Volkshochschule Falkenplatz. In einer Pause gibt es Snacks und Getränke.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Holiday Inn hat seine Terrasse in einen adventlich geschmückten Platz verwandelt.

24.11.2016

Kreishandwerkerschaft verteilt Urkunden und Geldprämien an die Landesbesten.

24.11.2016

Mit 40 Schützen, 16 Hunden und zwölf Treibern gab es die größte Drückjagd auf Rehe und Schwarzwild, die das Lauerholz je erlebt hat - Sinn der Aktion ist es, den Bestand der Tiere unter Kontrolle zu halten.

25.11.2016
Anzeige