Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Krummesse hat wieder Strom
Lokales Lübeck Krummesse hat wieder Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 21.10.2017
Das Trafohaus ist weiträumig abgesperrt. Quelle: Foto: Neelsen
Krummesse

Warum der Fahrer des Linienbusses von der Straße abkam und in das Trafohaus krachte, ist immer noch unklar. Zumindest aber der Stromausfall konnte zeitnah behoben werden. „Als ich gegen 22.30 Uhr noch einmal draußen war, brannten die Straßenlaternen wieder“, erzählt Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn. Auch bei ihm sitzt der Schreck tief. „Beunruhigend fand ich aber auch, dass mich tatsächlich Anrufe erreichten, weil Bürger fassungslos waren, dass unser Dorf in einem solchen Fall ohne Strom ist“, sagt er. Doch darauf konnte sich wohl niemand vorbereiten. Immerhin: „Der Einsatz ging relativ zügig vorran“, berichtet die Feuerwehr.

Die Schleswig-Holstein Netz AG legte noch am Abend unter Flutlicht die unterirdischen Anschlussleitungen der Ortsnetzstation in der Klempauer Straße frei, um die Schäden zu beheben. Die Ortsnetzstation ist weiträumig abgesperrt und soll nun abgerissen werden. „Dass eine Station so zerstört ist, hatten wir auch so gut wie noch nie“, sagte Ove Struck, Sprecher des Netzbetreibers, „das ist schon ein extremer Ausnahmefall. Es gab keine Möglichkeit der Reparatur.“ mwe

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die schweren Maschinen sind da, die Absperrbaken stehen bereit und die Umleitungsschilder sind aufgestellt. Ab Montag wird die Brücke zwischen Ober- und Niederbüssau gesperrt und abgerissen. Für die Autofahrer bedeutet das noch eine Baustelle mehr in Lübecks Süden.

23.10.2017

Sie wollen die Hansestädter mitbestimmen lassen: Am Sonnabend sammelte die Wählergemeinschaft Bürger für Lübeck (BfL) wieder Unterschriften für das Bürgerbegehren „Ja zum Schlachthof“.  300 Lübecker haben auf den Wochenmärkten am Brolingplatz und am Brink unterschrieben.

23.10.2017

Für den Magischen Zirkel Lübeck ist es einmal wieder „Zeit für Wunder“: Im Volkstheater Geisler wollen die Akteure am Sonnabend, 4. November, 15 Uhr, einen bunten Hut voller Zauberkunst, Komik und charmant-frecher Unterhaltung für die ganze Familie präsentieren.

21.10.2017
Anzeige