Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Küchenschelle erobert den Priwall
Lokales Lübeck Küchenschelle erobert den Priwall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 28.10.2013
Travemünde

Regen und Sturm konnten sie nicht stoppen: Die 7a der Baltic-Schule betrieb gestern aktiven Naturschutz auf dem Priwall. Die Schüler der Inklusionsklasse pflanzten die Wiesen-Küchenschelle. Die Wildstaude mit dem lateinischen Namen Pulsatilla pratensis ist vom Aussterben bedroht. 1000 zarte Pflänzchen setzten die 21 Jugendlichen in den Boden. Die Aktion, die der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer initiierte, gehört zum Artenschutzprojekt zur Wiederansiedelung der Küchenschelle. Dabei sollen ganze Strandabschnitte zu grünen Biotopen werden.

Ausgestorben sei die Küchenschelle in den Siebzigern, sagte Matthias Braun, Vorsitzender des Landschaftspflegevereins. „Hier gab es einmal einen der größten Bestände Norddeutschlands.“ Die Küchenschelle trage im Frühjahr wunderschöne Blüten, weiß der Experte. Außerdem werde die Artenvielfalt in den Dünen erhöht. Wie immer auch eine künftige Priwallbebauung aussehen könnte — fest steht für Lübecks Umweltsenator Bernd Möller: „Wir müssen die Natur als Ausgleich, aber auch als gut funktionierendes Naherholungsgebiet bewahren.“ Der Senator teilte auch gleich ein großes Lob aus: „Der Landschaftspflegeverein leistet hier vorbildliche Arbeit.“ Es gehe auch darum, eine gewisse Verwilderung zuzulassen. „Das wird der Attraktivität des Priwalls gut tun“, sagte Möller und unterstützte die Siebtklässler mit der Schaufel.

Bisweilen kamen die Akteure ganz schön außer Puste, denn um die Wildstauden einsetzen zu können, musste an einigen Stellen erstmal kräftig Sanddorn beseitigt werden. „Aber die Arbeit hier auf dem Priwall macht Spaß und ist interessant“, sagte Yahya (12), der sich zusammen mit Sarah (13) und Angie (12) sowie allen anderen Mitschülern auf den Tag am Meer gefreut hatte. Trotz Sturm und Regen.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die entwendeten Präparate sind gefährlich. Es werden Zeugen gesucht.

28.10.2013

Gestern wurde die Ausstellung zum Leben der vier Lübecker Geistlichen im Anbau der Propsteikirche Herz Jesu eingeweiht.

28.10.2013

Jan Lindenau wehrt sich gegen die Kosten-Kritik der CDU.

28.10.2013