Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Leinen von Traditionssegelschiff gelöst - Polizei sucht Zeugen
Lokales Lübeck Leinen von Traditionssegelschiff gelöst - Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 29.07.2016
Quelle: Felix König
Anzeige
Travemünde

Den Ermittlungen der Wasserschutzpolizei zufolge war der zirka 50 Meter lange Passagiersegler mit sechs Leinen festgemacht. Den unbekannten Tätern war es zum Glück nur gelungen, vier der sechs Leinen loszuwerfen, so dass das 1916 gebaute Schiff noch von zwei Leinen, der Vor- und der Achterspring, gehalten werden konnte.

Die Tatzeit lässt sich den Ermittlern der Wasserschutzpolizei zufolge auf den Zeitraum von 01.30 Uhr bis 06.20 Uhr eingrenzen. Die unbekannten Täter müssen das Schiff zumindest betreten haben, um die Vorleinen loszuwerfen. Die Achterleinen konnten von der Pier aus losgeworfen werden. Die Vor- und Achterspring konnten dann offenbar schon nicht mehr losgeworfen werden, weil das Gewicht des Schiffes in die Leinen zog.

Das Loswerfen der Vor- und Achterleine hätte schon durch den Sog eines vorbei fahrenden Schiffes zur Folge haben können, dass die verbliebene Vor- und Achterspring gebrochen und das Schiff in Richtung Fahrwasser getrieben wäre. Im schlimmsten Fall hätten dabei Personen verletzt, andere Schiffe, Boote oder Anlagen von bedeutendem Wert beschädigt werden können.

Die Wasserschutzpolizei weist darauf hin, dass das Loswerfen von Schiffen kein Kavaliersdelikt ist und in jedem Fall strafrechtliche Ermittlungen nach sich zieht.

Etwaige Zeugen, die zu den Vorfällen im fraglichen Zeitraum sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 04502 – 86 28 30 mit der Wasserschutzpolizei in Travemünde oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Städtische Grundstücksgesellschaft „Trave“ präsentierte erstmals ihre Wirtschaftsdaten – Jahresüberschuss, Erlöse aus Mieten und Investitionen sind 2015 kräftig gestiegen – 358 Wohnungen werden in diesem Jahr gebaut.

28.07.2016

Schöne alte Autos faszinieren mich, also kaufe ich mir gelegentlich mal eine der entsprechenden Fachzeitschriften.

28.07.2016

Wie geht es weiter an den Kaikanten? Der Hafenbetriebsverein (HBV) ist insolvent. Jetzt entscheidet sich in der nächsten Woche, ob das vorläufige Insolvenzverfahren beendet wird – oder das eigentliche Insolvenzverfahren beginnt.

28.07.2016
Anzeige