Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Leinenpflicht wird häufiger kontrolliert

Lübeck Leinenpflicht wird häufiger kontrolliert

Ordnungsdienst patrouilliert nach Attacke auf Heidschnucken vermehrt in Naturschutzgebieten. Die Höhe der Strafe fällt unterschiedlich aus: Wer schon mehrfach in Erscheinung getreten ist, kann nicht mehr auf eine Belehrung hoffen.

Voriger Artikel
Lübecker Hafen-Gesellschaft muss HBV-Mitarbeiter einstellen
Nächster Artikel
Frauenarbeit mit neuer Leiterin

Vorbildliches Verhalten: Auszubildende Elisa Midleja (19) und Senior „Cooper“ vom Tierschutz Lübeck und Umgebung.

Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Lübeck/Duvennest. Nachdem vier totgehetzte Heidschnucken und vier völlig erschöpfte Jungtiere in einem Gehege im Naturschutzgebiet am Dummersdorfer Ufer gefunden wurden (die LN berichteten), patrouilliert der Ordnungsdienst der Hansestadt jetzt vermehrt in den Gebieten, wo Hundebesitzer ihre Tiere erfahrungsgemäß unerlaubt von der Leine lassen.

LN-Bild

Ordnungsdienst patrouilliert nach Attacke auf Heidschnucken vermehrt in Naturschutzgebieten.

Zur Bildergalerie

„Bei schlechtem Wetter fährt kaum jemand her, aber am Wochenende ist es ziemlich voll hier“, erzählt eine Mitarbeiterin des Ordnungsdienstes, die mit ihrem Kollegen durch das Naturschutzgebiet am Dummersdorfer Ufer patrouilliert. Auch in der Wüstenei, den Herrnburger Dünen, dem Schellbruch, der Grönauer Heide und am Kleinen See in Eichholz schaue der Ordnungsdienst nach dem Rechten. Die Ordnungsdienstler haben schon einiges erlebt: „Teilweise warnen sich die Hundehalter mit Trillerpfeifen oder per Mobiltelefon gegenseitig – auch unser Auto ist natürlich bekannt“, berichtet ein anderer Mitarbeiter. Allerdings sei es durchaus möglich, dass man auch in Zivil auftrete.

Da die Polizei davon ausgeht, dass ein nicht angeleinter Hund in das Gehege der 650 Heidschnucken eindrang und die Tiere so lange hetzte, bis einige von ihnen vor Erschöpfung verendeten, versuchen die Außendienstler jetzt, häufiger die Leinenpflicht in Naturschutzgebieten zu überprüfen. „Wir sprechen die Halter an und können auch Anzeigen fertigen.“ Laut Landesverwaltungsgesetz dürfen die Personalien festgestellt werden. Anschließend übernimmt die Bußgeldstelle. Die Höhe der Strafe fällt unterschiedlich aus: Wer schon mehrfach in Erscheinung getreten ist, kann nicht mehr auf eine Belehrung hoffen.

Von den vier bis zur Erschöpfung gejagten Heidschnucken sind zwei bereits verstorben, teilt der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer mit. Der Gesundheitszustand der anderen beiden Lämmer ist immer noch unverändert; ob die Tiere überleben werden, ist unklar.

„Ich kann nicht verstehen, wie man seine Hunde nicht sichern kann“, sagt Michaela King (43), die gerade mit ihren beiden Tieren spazieren geht. „Wahrscheinlich denken die Leute nicht so weit, dass ihr Hund, auch wenn er kein Wildtier reißt, nur mit seinem Jagdspiel großen Schaden anrichten kann“, so King. Dem achtjährigen Mischling „Cookie“ vertraut King blind. „Wir haben auch einen Hundeführerschein“, erzählt die 43-Jährige. Damit können Hundebesitzer zeigen, dass sie ihre Vierbeiner im Alltag unter Kontrolle haben und weder Tiere noch andere Menschen gefährden. Schäferhündin „Fia“ ist erst ein Jahr alt – und läuft an der langen Leine.

Auch im Tierheim, das in direkter Nachbarschaft zum Landschaftspflegeverein liegt, hat man von den toten Heidschnucken gehört. „Es tut einem um die Tiere wahnsinnig leid“, sagt Elisa Midleja, die im Tierheim eine Ausbildung zur Tierpflegerin macht und mit dem etwa 14 Jahre alten Senior „Cooper“ unterwegs ist.

Während die Tierheim-Mitarbeiter dem Ordnungsdienst im Naturschutzgebiet positiv auffallen, weil sie ihre Tiere immer anleinen, versucht der städtische Bereich Naturschutz mit Flyern um Verständnis der Hundehalter zu werben. Selbstverständlich würden Mensch und Hund sich an der Natur erfreuen wollen, aber auch die Natur und die Tierwelt hätten ein Recht. „Die wenigen ungestörten Reservate, die ihnen verblieben sind, sollten wir ihnen zubilligen“, heißt es in einem der Merkblätter.

Wildlebende Tiere würden Hunde als Raubtiere sehen, auch wenn diese nur im Unterholz stöberten. Bei Rehen könnten freilaufende Hunde die Pulszahl innerhalb von Sekunden von 70 auf 240 Schläge pro Minute erhöhen. Gerade die Jungenaufzucht, Brut und Mauser seien sehr sensible Phasen. „Jungtiere sterben an Unterkühlung, Hunger oder werden Opfer von Raubtieren, wenn ihre Eltern wiederholt verscheucht werden“, so der Bereich Naturschutz. Als letzte Lösung bleibe sonst nur noch die komplette Sperrung der wertvollen und empfindlichen Biotope.

Hundeschule weist Kritik zurück

 Nach dem Hunde in der Wakenitzniederung bei Duvennest Jagd auf ein Wildschwein gemacht haben (die LN berichteten), meldet sich jetzt die Besitzerin der Duvennester Hundeschule und -pension, Claude van Eendenburg, zu Wort. Einer ihrer Hunde, ein weißer Schäferhund, war entlaufen und schließlich mit Blut an der Schnauze von einer Passantin eingefangen worden.

„Ich fühle mich hier zu Unrecht beschuldigt“, sagt van Eendenburg. Tatsächlich stehe sie dazu, ihren Gasthund falsch eingeschätzt zu haben, so dass dieser ihr entlaufen sei. Daraufhin habe sie ihren Hund, den weißen Schäferhund, hinterhergeschickt. „Dieser hat als Hütehund den Job gehabt, den Gasthund zurückzubringen, was mit ihren knappen sechs Monaten nicht ganz funktioniert hat“, so van Eendenburg. Dies sei jedoch kein Beleg dafür, dass ihre Hunde an der Jagd auf das Wildschwein beteiligt gewesen sein sollen. Der entlaufene Gästehund sei ungewöhnlich groß und schneeweiß und passe überhaupt nicht auf die Beschreibung der Hunde, die das Wild gejagt haben. Der kleine Blutfleck im Fell ihres jungen Hütehundes sei zudem nicht am Fang, wie es bei tatsächlichem Wildriss zu erwarten wäre, sondern am Hals. Wahrscheinlich sei das Tier einfach der Spur des Wildschweins und der jagenden Hunde gefolgt und könne dabei mit den frischen Blutspuren in Kontakt gekommen sein. Eine Spaziergängerin, die die Jagd auf das Wildschwein beobachtet hat, schilderte den Vorfall so, dass drei Hunde gemeinsam das Wild über ein Feld gejagt hatten. Der weiße Hund der Hundeschule mit den Blutfleck sei in etwa 30 Sekunden Abstand den anderen gefolgt.

Zur Verletzung der Anleinpflicht sagt van Eendenburg: „Die junge Hündin läuft derzeit viel frei, weil ich nur so bestimmte Dinge mit ihr üben kann, zum Beispiel den Rückruf.“ Auch sie gehöre zu den Tausenden von Leuten, die Hunde ab und an von der Leine lassen. „Auch wenn jetzt überall Schilder aufgestellt sind, dass man immer den Hund anzuleinen hat“, so van Eendenburg. Würden alle Hunde, die – verbotener Weise – frei laufen stattdessen in die Freilaufzonen gehen, würde man dort keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.

swe

 Tomma Petersen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".