Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Liebe war nur vorgetäuscht
Lokales Lübeck Liebe war nur vorgetäuscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 24.10.2017
Anzeige
Lübeck

Nach Aussagen von Stefan Muhtz, dem Sprecher der Lübecker Polizei, suchen sich die Scammer (Betrüger) ihre Opfer in Online-Partnerbörsen oder sozialen Netzwerken. Sie flirten und umgarnen ihre Opfer, bis die sich in ihr virtuelles Gegenüber verlieben. Dann käme die Frage nach Geld für eine Notlage, für die die Opfer entsprechende Summen überweisen sollen. Viele täten dies, da sie bereits von ihrer Internet-Bekanntschaft emotional abhängig seien.

So erstattete kürzlich beim 4. Polizeirevier eine 58-jährige Anzeige gegen einen „Larry“. 1800 Euro hatte sie ihm überwiesen. Der Mann hatte angeblich an die Lübeckerin ein Geschenk versandt, das nun beim türkischen Zoll zurückgehalten werde. Gegen eine Zahlung könne es der beauftragte Kurierdienst weitertransportieren. Einer weiteren Forderung nach 7200 Euro kam die Frau dann nicht mehr nach: Sie erstattete stattdessen Anzeige. „Man sollte Menschen, die man nicht persönlich kennt, kein Geld überweisen“, sagt dazu Stefan Muhtz.

Tipps gegen Betrug unter www.polizei-beratung.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige