Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lieblingsgeschichten und Musik
Lokales Lübeck Lieblingsgeschichten und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 28.06.2016
Aktive in Sachen Lesen und Musik: Antonia Napp (v. l.), Hanna Petersen, Kay Glasneck, Tanja Adler-Springer, Robert Krampe, Darko Bunderla, Marc Tietz und Pastor Bernd Schwarze. Quelle: Sabine Risch
Anzeige
Innenstadt

An einem Sommerabend in der lauschigen Atmosphäre des Petrikirchhofes sitzen, vielleicht mit einem Glas Wein in der Hand, Musik hören, sich ein wenig herunterfahren und den Geschichten lauschen, die bekannte Lübecker oder Oberstufenschüler aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen: Das ist in der kommenden Woche beim inzwischen achten „Vorlesen am Abend“ möglich.

Die kontemplative und zugleich kommunikative Veranstaltungsreihe hat ihre Fans: Ein Ehepaar, erzählt Organisatorin Dr. Hanna Petersen, sei von Anfang an jeden Vorleseabend mit dabei gewesen. Und wahrscheinlich kommt das Ehepaar auch dieses Mal wieder, denn eins ist garantiert: Die Vorleser sind stets neue, die Lieblingsbücher, aus denen vorgetragen wird, vermutlich auch. Von Montag bis Freitag kommender Woche liest – jeweils für 20 bis 25 Minuten – erst ein Erwachsener, dann ein Oberstufenschüler. Davor, dazwischen und danach ist Live-Musik zu hören, die bewusst nicht auf die jeweiligen Bücher abgestimmt wird, „weil es manchmal ganz gut ist, zwischen den einzelnen Lesungen so etwas wie eine gedankliche Pause zu haben“, erklärt Petersen.

Auch Pastor Bernd Schwarze ist begeistert von den Vorleseabenden. „Bei gutem Wetter kommen hier im Kirchhof gut und gern 200 Leute zusammen, jeder muss mit anfassen, es gibt einen Getränkestand und einen Bücherstand.“ Seine Erfahrung: „Das kommunikative Angebot wird gut angenommen.“

Die Vorleser werden an den Schulen meist über die Deutschlehrer gefunden. Wie am Carl-Jacob- Burckhardt-Gymnasium. Es sei „fast ein Selbstgänger“, sagt Schulleiter Kay Glasneck, „denn hier geht es nicht um einen Wettbewerb, sondern um die Atmosphäre.“ Quasi im Schneeball-System gefunden werden die erwachsenen Vorleser. Neu dabei ist Antonia Napp, Leiterin des Theaterfigurenmuseums. „Ich finde es toll, als Nachbarin hier lesen zu können“, sagt sie.

Aus welchen Büchern die Petri- Vorleser allerdings lesen, ist ein Geheimnis. Damit sollen die Besucher überrascht werden. Tanja Adler- Springer von der Buchhandlung Adler kennt die Titel allerdings – muss sie auch, denn sie stellt die Exemplare für die Vorleser zur Verfügung und baut einen Büchertisch auf, während Katharina Boye vom Kaffeehaus die Musiker unterstützt. Der Eintritt zu den stimmungsvollen Abenden ist frei.

Das Programm

Montag, 4. Juli: Susanne Preuss (Ärztin), Niklas Benecke (Katharineum); Musik: Trio ClariNoir.

Dienstag, 5. Juli: Christian Lukas (Geschäftsführer LTM), Leon Peters (CJB-Gymnasium); Musik: M. Tietz.

Mittwoch, 6. Juli: Robert Krampe (Musiker), Merle Hartwig (OzD); Musik: Chor der Singeleiter.

Donnerstag, 7. Juli: Dr. Antonia Napp (Theaterfigurenmuseum), Schüler der Baltic-Schule; Musik: 3mono.

Freitag, 8. Juli: Lucie Messerschmidt (Studentin), Sofia Kusanowa (Ernestinenschule); Musik: noch offen.

Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Annemarie Kempfert ist Kirchenwächterin in Travemünde – Team sucht Verstärkung.

28.06.2016

Ehemaliger Anwohner erkannte auf Schwarz-Weiß-Bild sein einstiges Revier.

28.06.2016

Nachwuchssorgen im Bauhandwerk: Die Firma Schütt will Schüler für ein Berufsleben mit Kies, Sand und Schalung begeistern.

28.06.2016
Anzeige