Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Live-Rollenspiele für Kinder: Dungeon Heroes eröffnet in Buntekuh
Lokales Lübeck Live-Rollenspiele für Kinder: Dungeon Heroes eröffnet in Buntekuh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 25.06.2017
Die Familie von Freeden mit Alexander (17), Calista (8), Nicole (46) und Lukas (13, v.l.) wehrt sich gegen einen "bewaffneten" Unhold, der ihnen im Labyrinth der verlassenen Siedlung Graustein begegnet. Quelle: Felix König
Lübeck

Mia Lotta (8) und Hanna Mette (6) schleichen vorsichtig durch die Gänge des Labyrinths, in der einen Hand einen Dolch (aus Schaumstoff), in der anderen ein Teelicht (elektrisch). Nur im Flüsterton unterhalten sie sich. Sie lassen ihren Vater vorgehen, sicherheitshalber. Am Anfang, als sie unter dem großen Totenkopf hindurch die verlassene Siedlung Graustein betraten, haben sie ein hochgewachsenes Wesen mit zerlumptem Umhang, Keule in der Hand und tief in die Stirn gezogener Kapuze durch einen Gang streifen sehen, und dem möchten sie jetzt lieber nicht begegnen.

Mia Lotta, Hanna Mette und ihr Vater Christian Schmidt (44) gehörten zu den Gästen, die gestern während einer Voreröffnung die neue Live-Rollenspielanlage „Dungeon Heroes“ in Buntekuh ausprobierten.

Zum 1. Juli beginnt dort ein neues Freizeitangebot, das sich vor allem an Kinder richtet. Die Besucher entscheiden sich, ob sie Krieger, Magier, Heiler oder Schurke sein wollen, finden sich in Gruppen zusammen und müssen Aufgaben lösen.

Mia Lotta und Hanna Mette und ihr Vater sollen herausfinden, wie viele Türen es in Graustein gibt, der verlassenen Siedlung im vorderen Teil der Halle. Dazu müssen sie auch die Türen öffnen, zu deren Schlösser ihr Schlüssel passt. Dahinter könnten weitere sein. Der Vater öffnet eine Tür, die Mädchen blicken vorsichtig an ihm vorbei – man weiß nie, das Kapuzenwesen könnte überall lauern – und sehen Laken an einer Leine hängen. Der Vater schiebt eines zur Seite. Dahinter steht ein Spinnrad.

Was das alles bedeutet – das Spinnrad, das bunte Glasfenster, das plötzlich anfängt zu leuchten, das mysteriöse Reisetagebuch in der Schublade eines Sekretärs –, müssen die Besucher selbst herausfinden. Erfunden hat das Ganze der Unternehmer Thorsten Rath (36), der privat seit 23 Jahren Rollenspiele mit Kindern und Jugendlichen macht. „Das Ganze orientiert sich weitestgehend an der Welt von Tolkien“, sagt er. Der Schriftsteller J. R. R. Tolkien (1892-1973), Autor von „Der Herr der Ringe“, ist bis heute einer der wichtigsten Inspiratoren der Rollenspiel-Szene. Mit dem „Dungeon Heroes“ will Rath aber auch über den Kreis der Szene hinaus Familien ansprechen.

Der Unhold mit der Kapuze, vor dem die Mädchen solche Angst haben, heißt im bürgerlichen Leben Jan-Hendrik von Holdt und ist 16 Jahre alt. Um den Hals trägt er Ketten aus Fingerknochen und abgeschnittenen Ohren, in der Hand eine große, gezackte Keule. Sein Gewand ist aus Lumpen und Ketten zusammengeflickt. „Ich bin so eine Mischung aus Bandit und Ork“, erklärt er. Jan-Hendrik ist seit fünf Jahren in der Rollenspiel-Szene aktiv. Christian Schmidt, der Vater von Mia Lotta und Hanna Mette, ist ein alter Hase der Szene – seit 22 Jahren dabei. „Man fängt als Knappe irgendwo an und wird dann von dem Ritter, den man begleitet hat, zum Ritter geschlagen.“ Ein, zwei Mal im Jahr legt er die Rüstung an und verschwindet aus seiner Anwaltskanzlei und der Wirklichkeit in eine Fantasiewelt aus Rittern, Hexen, Magiern und Orks.

Jetzt sind auch seine Töchter mit Begeisterung dabei. Schließlich haben sie die korrekte Zahl der Türen herausgefunden und holen sich ihre nächste Aufgabe: „In welchem Raum ist das Spinnrad?“ „Wisst ihr noch, wo das war?“, fragt der Vater die Mädchen, und dann gehen sie zusammen wieder unter dem Totenkopf hindurch in die Siedlung Graustein.

Dungeon Heroes, Schwertfegerstraße 27, geplante Eröffnung: Sonnabend, 1. Juli, www.dungeon-heroes.de

Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!