Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Obdachloser ist nicht an Kälte gestorben
Lokales Lübeck Obdachloser ist nicht an Kälte gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 27.11.2018
Nach dem Tod eines Obdachlosen in Lübeck haben Menschen Blumen und Kerzen aufgestellt. Quelle: Holger Kröger
St. Lorenz Süd

Der Mann war in den frühen Morgenstunden von Passanten gefunden worden. Trotz sofortiger Alarmierung von Notarzt und Rettungswagen war der 46 Jahre alte polnische Staatsangehörige noch vor Ort im Rettungswagen verstorben.

„Die im Auftrag der Staatsanwaltschaft durchgeführte Obduktion hat weder Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Verstorbenen ergeben noch Anhaltspunkte dafür, dass dieser einen Kältetod gestorben wäre“, sagte ein Polizeisprecher jetzt.

„Weitere Auskünfte zur Ursache für das Ableben des Mannes werden aus Gründen des Schutzes des postmortalen Persönlichkeitsrechtes des Verstorbenen nicht erteilt“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Zum Thema: Obdachloser in Lübeck gestorben: Helfer fordern Kältebus

Zum Thema: Mahnwache für verstorbenen Obdachlosen

Hier lesen Sie weitere Nachrichten aus Lübeck.

RND/kha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Führerschein und dazu noch unter Alkoholeinfluss war eine 33-jährige Autofahrerin auf der B 207 am Montagabend Richtung Lübeck unterwegs. Sie rammte einen Baum, ihr Fahrzeug überschlug sich.

27.11.2018

Bis Sonnabend fährt Jens Lahann einen Plug-in-Hybrid zur Probe. Das Auto verbindet Benzin- und Elektromotor. Nach der ersten Fahrt ist der Tester beeindruckt.

27.11.2018

Jetzt konnte die Persiluhr aufgebaut werden. Stadtwerke zahlen fortan den Strom. Viele Jahre hat der Heimatverein Travemünde um Ersatz für das verschrottete Original gekämpft.

26.11.2018